Era Capricorn – I Wander Alone

© Era Capricorn

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Era Capricorn
Album: I Wander Alone
Genre: Instrumental Progressive Metal
Plattenfirma: unsigned
Veröffentlichung: 12. April 2018

Instrumentale Musik gibt es für mich in zwei Formen. Entweder ich warte die ganze Zeit darauf, dass der Sänger endlich den Mund aufmacht – oder der Song ist so geschickt komponiert, dass mir Vocals absolut nicht fehlen. Den beiden Musikern von Era Capricorn ist zum Glück die Fähigkeit zu letzterem gegeben und so war es durchaus angenehm, sich über eine Stunde auf eine instrumentale Klangreise zu begeben. 

Die Band wurde 2016 von den beiden Musikern aus Essen gegründet. Ausschlaggebend war hier der Wunsch, Musik mit einem ganz eigenen Sound zu erschaffen. Im Verlauf des Folgejahres wurden die Songs geschrieben und aufgenommen, die letztendlich das Debütalbum” I Wander Alone” ergeben.

Era Capricorn beschreiben ihre Musik selber als dunkel, atmosphärisch und sehr melodisch. Dieser Charakterisierung kann ich definitiv zustimmen. Der dunkle Grundton wird vorrangig durch den intensiven, durchgängigen Gitarrensound erschaffen, der das ideale Fundament bietet für die Melodielinie des jeweils führenden Instrumentes, welches den Sänger gewissermaßen ersetzt.

Die Produktion, gerade bei reinen Instrumentalalben öfters mal kritisch, weiß hier definitiv zu gefallen und die einzelnen Songs sind in sich stimmig komponiert, hier würde ich mir nur manchmal noch mehr individuellen Charakter wünschen wie bei den beiden herausragenden Stücken “Wiedereintritt” und “Watch Me Burn”. Zusammen schaffen diese es, die Aufmerksamkeit fast 20 Minuten zu fesseln, während man bei den anderen Songs zwischendurch gedanklich auch mal abschweift, bevor die Musik wieder bestimmt nach Beachtung verlangt.

Wer reine Instrumental Musik mag, sollte auf jeden Fall in das Debüt-Album von Era Capricorn reinhören. Ein gelungenes Erstwerk. 

Trackliste:
01 – We are the Capricorn
02 – I wander alone
03 – Wiedereintritt
04 – Watch me burn
05 – Embers
06 – Remember my Name
07 – And so I ascend
08 – Ashen Grounds

Line-up:
Marina – Keys, Synths
Alex – Guitars, Bass

Weitere Infos:
Era Capricorn bei Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Hallo Katja, vielen Dank für das schöne Review 🙂 Gruß, Marina und Alex von Era Capricorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.