Ein Rückblick: Toxpack im Mauclub-Rostock und die ZWANZIG.TAUSEND VOLT waren definitiv spürbar…

Konzertbericht: Kiki Albrecht / Fotos: Helgvar Sven Mánfreðson

Picture by © Helgvar Sven Mánfreðson

 

Rostock Mauclub // 11. 11 2022

Die fünf Toxpack “Bastarde” aus Berlin hatten der Stille im Norden Deutschlands gnadenlos den Kampf angesagt und luden direkt mit Vollgas aus des Teufels Küche zu Pogokessel und Moshpit für das feierwütige Publikum in den Rostocker Mau Club ein. Zwei Jahrzehnte bedingungslose Hingabe und Leidenschaft zur Musik vereint die Streetcore Band mit einer treuen und stetig wachsenden Fangemeinde und die ZWANZIG.TAUSEND VOLT Klubshows wurden dementsprechend mit einer pur wuchtigen Energieentladung gefeiert. Eine unfassbar würdige Krönung des gleichnamigen Albums, welches direkt auf Platz 5 der Offiziellen Albumcharts einschlug.

Nun zurück zum Konzertabend. Als Support an selbigem heizten die Rostocker  NULLPUNKT aus dem Rockzone Records Label dem Publikum ordentlich ein. Die Hanseatische Punkrockband, die mit zwei Gründungsmitgliedern 2007 aus der Schülerband herauswuchs spielte einst noch auf dem Mühlenfest in Toitenwinkel (Stadtteil von Rostock) und heute als Vorband ohne viel Gesabbel aber mit viel Musik und ordentlich maritimer Punkrockmelodie.

Nach einem kurzen Umbau tobte der Club bereits mit den ersten Riffs des Intros aus dem zuletzt erschienenen Album Zwanzig.Tausend Volt. Toxpack waren gekommen, um zu bleiben und meinten es verdammt ernst damit, dass es an der Zeit für eine elektrisierende Atmosphäre ist. Die Frage an das Publikum wie hättet ihr es gern, wurde mit Sturm und Vollgas beantwortet und von den fünf Berliner Vollblutrockern auch ordnungsgemäß abgeliefert. Eine lebendige und energetische Toxpack Show ließ das Publikum jubeln und heizt im kühlen Norden ordentlich ein.

Die einstige Kreuzberger Punk- und Hardcoreband liefert eine druckvolle, stürmische und wilde Fahrt mit Krachern u.a. wie „Was uns verbindet“ und „Kopf durch die Wand“ und jeder des voll besuchten Mau Clubs stimmte mit ein. Eine gekonnt feierwütige und gewaltige Setlist ließ keinen Platz für eine Tanzpause und verhieß eine schweißtreibende und thekenfreudige Nacht, welche willkommen und euphorisch von der umfangreichen Fangemeinde in Empfang genommen wurde. Der richtige Ort für einen unvergesslich, ehrlichen und rockigen Abend, welcher nicht nur bei uns in Rostock mehr als wilkommen war und auch zukünftig ist! Danke Toxpack für diesen harten und wilden Abend!

 

Set List:

  1. Intro (Gekommen um zu bleiben)
  2. An der Zeit
  3. Willkommen im Klub
  4. Bastarde von Morgen
  5. Heute so, morgen so
  6. Ozean voll Scheisse
  7. Setz die Segel
  8. Kopf durch die Wand
  9. Arschloch
  10. Oben
  11. Wecke den Kampfgeist
  12. Das Problem sind wir selbst
  13. Was uns verbindet
  14. Kämpfer
  15. Noch einmal so wie früher
  16. Aggressive Kunst
  17. Auf alte Tage
  18. Letzte Warnung
  19. Wir kommen wieder
    Zugabe:
  20. Cultus Interruptus
  21. Uhrwerk
  22. E.B.S.C.

 

weiteres:

TOXPACK Bildergalerie

NULLPUNKT Bildergalerie

 

weitere Infos:

Toxpack – Besetzung: 

Daniel (Schulle) – Gesang
Stephan Zebisch – Bass
Oliver von Prondzinsky (Zoppel) – Schlagzeug
Tommi Tox – Lead Gitarre
Erik Henning- E- Gitarre

Nullpunkt – Besetzung:

Sven Gaede – Gesang
Daniel Harder – Bass
Christoph Bugs – Gitarre
Ole Jäger – Gitarre

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.