Dreadful Fate – Vengeance

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Dreadful Fate
Album: Vengeance
Genre: Thrash Metal
Plattenfirma: I Hate Records / To The Death
Veröffentlichung: 15.Juni 2018

 

Teutonen Thrash Metal aus Schweden? Klar, das geht. Hinter Dreadful Fate verbergen sich Musiker von DESTRÖYER 666, HYPNOSIA und MERCILESS. “Vengeance” ist ein Album, das Geister aus einer Zeit erweckt, als der teutonische Thrash wild, ungezähmt und bereit war, die Gehörgänge von Jahren des Verfalls  zu reinigen und ordentlich durchzublasen.

Vengeance” knüppelt ordentlich los, so das der Sack reiß aus nimmt. Natürlich nur, um dem infernalen nicht im Wege zu stehen, während “Death Sentence” noch eine Schippe drauflegt. “Witches Hammer” ist mein persönlicher Favorit und Erinnerungen an alte Anfangstage der unten erwähnten Bands – besonders erster werden wach. Alle anderen Tracks können zusätzlich begeistern. Es gibt keine Ruhephasen, keinen Stillstand! Hemmungslos, aggressiv, schlicht aber effektiv!

Der schwedische Frontalangriff mit ihrem Debütalbum, lässt meine Nackenmuskeln ordentlich vibrieren und ich wurde musikalisch durchgebürstet. DREADFUL FATE ist das Heilmittel für diejenigen, die Kreator, Sodom und Bathory in ihrer mächtigen Blütephase vermissen. Die acht Tracks mit einer Gesamtlänge von 25:55 min. können mich einfangen ganz ohne Lasso. Mehr davon! Tack!

 

Trackliste:

  1. Vengeance
  2. Death Sentence
  3. Altar Of Cruelty
  4. UnholY Lust
  5. Witches Hammer
  6. Hour Of Reprisal
  7. Eternal Fire
  8. The Final Sacrifice

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/DreadfulFate

 

Line-up:

Bestial – Screams
Total Destruction – Bass
Death Ripper – Guitar
Corpse Skelethor – Battery

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.