Dark Hound – Dawning

 

(C) Dark Hound

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Dark Hound
Album: Dawning
Genre: Thrash Metal
Plattenfirma: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 19.01.2018

Bei Nashville – Tennessee – denkt man ja irgendwie automatisch an Country-Music. Dankenswerterweise bleibe ich im Fall von DARK HOUND von derlei akustischen Grausamkeiten verschont und darf mich stattdessen einer gepflegten Melodic Thrash Scheibe widmen, die bei mir aufgrund der Vergleiche mit Megadeth auf dem Promo-Zettel gewisse Erwartungen weckt. Schließlich soll das zweite Album der 2014 gegründeten Truppe die Band-Bemühungen fortführen, Ärsche zu treten, alles in Schutt und Asche zu legen und Nashville auf der Metal-Landkarte zu platzieren.

Ob das wirklich gelingen wird, wage ich dann doch ein wenig zu bezweifeln, aber zumindest ist der Quer-Verweis mit der Mustaine-Truppe nicht so weit hergeholt. Beispielsweise startet “Thrashgasm” direkt mit einem geilen Solo, das man sich durchaus auch von der kalifornischen Thrash-Legende hätte vorstellen können. Auch andere Songs weisen ähnliche Reminiszenzen auf und wissen zu gefallen. Überhaupt ist es die Instrumental Fraktion, die mich am meisten überzeugt hat, denn spielerisch braucht sich das Quartett sicherlich nicht vor den Genre-Größen verstecken.

Ein wenig anders sieht es mit den stimmlichen Fähigkeiten von Bassist und Frontmann ET Brown aus. Klar erwartet man im Thrash keine engelsgleichen Töne, aber sein zwischen rauhem Normalgesang und Shouts wechselnder Gesang vermag mich nicht wirklich zu packen. Gleiches betrifft das Songwriting. Die elf Tracks sind beileibe nicht schlecht, aber wirklich herausragendes, was einen gewissen Wiedererkennungswert besitzt, ist hier nicht vorhanden. Daran kann auch ein cooler Titel-Name wie das erwähnte “Thrashgasm” nichts ändern.

Am ehesten wissen noch die Mid-Tempo Nummer “Here Lies The Truth” und der mit einem sehr melodiösem Chorus versehene Banger “The Answer” zu gefallen.

Insgesamt kann man DARK HOUND ein solides Melodic Thrash Album attestieren, bei dem aber für die Zukunft noch deutlich Luft nach oben ist.

Trackliste:

1. The Ashes Of Your Worth
2. Guilt Tripper
3. Carnival Of Youth
4. The Answer
5. Crisis Of Hope
6. Thrown To The Wolves
7. Stripped Away
8. Balancing Act
9. The Jagged Edge
10. Thrashgasm
11. Here Lies Truth

Line Up:

ET Brown: Gesang, Bass
Evan Hensley: Gitarre
Preston Walls: Gitarre
Josh Brown: Drums

Mehr Infos:

https://www.dark-hound.com/
https://www.facebook.com/darkhoundband/
https://twitter.com/darkhoundband
https://www.instagram.com/dark_hound/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.