CueStack – Diagnosis Human

© CueStack

Geschrieben von: Susanne Kneisel 
Band: CueStack
Album: Diagnosis Human 
Genre: Industrial Rock
Plattenlabel: Cuestack Productions/Rebeat Music
Veröffentlichung: 06. August 2021

 

Aufmerksam auf CueStack wurde ich seinerzeit durch den Song “Alive” (2018), den jetzigen Opener des neuen Albums. Industrial Rock, eigentlich nicht so meins, aber wo ein Licht- und Showdesigner (u.a. Kreator, Maschine Head, Parkway Drive) und ein Session/Livegitarrist von Belphegor (2010 – 2011) aufeinandertreffen, ist meine Neugier groß. 
 
Eine interessante Mischung und das Gehörte traf sofort meinen Nerv. Oft gehört und dann die nächste Überraschung, der Song “Through The Night” mit David Hasselhoff. Auch wenn ich anfangs etwas skeptisch war, aber ich wurde eines besseren belehrt. Dieser Track ist nicht auf dem zu rezensierenden Album zu finden, aber ich wollte ihn nicht unerwähnt lassen.
 
Umso mehr habe ich mich gefreut, dass CueStack mit einem Longplayer im wöchentlichen Album-Update auftauchten, da ich bis dato nur die beiden oben genannten Songs kannte.
 
Mittlerweile habe ich mich durch die elf Tracks von “Diagnosis Human” gehört und mir diverse Videos angeschaut. Was die beiden Wiener da auf die Beine stellen, Chapeau. Der Abwechslungsreichtum scheint grenzenlos zu sein. Hier treffen Metal-Riffs auf roboterhafte Parts, mal düster mal melancholisch wird hier eine einzigartige Atmosphäre geschaffen.
 
“Go big or go home.”, Worte von Martin Kames. Für mich ein eindeutiges “go big” für CueStack und 9 von 10 Hellfire-Punkten

 

Tracklist:

01 Alive (2020 Mix)
02 Monster
03 Lines Of Code
04 Transhuman Generation
05 Gynoid
06 Energize
07 Othing Without Me
08 Stronger
09 Horizon
10 Overpopulate
11 Icon

 

Line Up:

Martin Kames
Bernth Brodträger

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/CueStack

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.