Chimera – Gloria Mortis

© Chimera

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: Chimera
Album: Gloria Mortis
Genre: Melodic Death/Heavy/Black Metal
Plattenlabel: Independent/Mix & Mastering Aurora Studio
Veröffentlichung: 20. Februar 2022

Meine schwarze Reise führt mich nun nach Polen. Das Intro im Storyteller-Stil klingt für mich so: Anschnallen, nach hinten lehnen und gespannt sein, was da gleich an Schwärze aufzieht.

Und düster und atmosphärisch wird es. Mal eiskalt und schneidend, mal lazy, mal melodisch und immer dieser eingängige Rhythmus dazwischen. Unterstrichen wird dieser Mix durch den Wechsel der Sprache (englisch/polnisch) in den Songtexten. Auch wenn ich der polnischen Sprache nicht mächtig bin, haben die Tracks eins, sechs und zwölf irgendwie etwas Beruhigendes und sind eine interessante Unterbrechung analog dem Intro.

Auch hat der Herr der Drumsticks, Andrzej Ruszkowski, nicht nur spielerische Qualitäten. Aus seiner Feder stammt das Cover-Artwork, welches mir persönlich sehr gut gefällt und ich es mir sogar als Wandbild vorstellen könnte.

Das Genre wurde nicht neu erfunden, aber ich sehe das Album als eine insgesamt ideenreiche Inszenierung durch die bereits oben erwähnten Punkte.

Was sich dann noch hinter dem Bandnamen “Chimera” verbirgt, interessierte mich nach dem Hören doch sehr. Und siehe da, besser als Wikipedia kann ich es nicht beschreiben. Er passt meines Erachtens perfekt zu diesem facettenreichen Album-Konzept. Das mit dem Töten würde ich allerdings streichen, denn auf ein neues Werk freue ich mich jetzt schon.

——->(Die Bezeichnung Chimäre leitet sich von einem Mischwesen der griechischen Mythologie ab. Die Chimära ist ein Feuer schnaubendes Ungeheuer, vorn Löwe, in der Mitte Ziege, hinten Drache, das von Bellerophon getötet wurde. … Der Begriff Chimäre wurde von Hans Winkler 1908 geprägt.
https://de.m.wikipedia.org › wiki

8 von 10 Hellfire-Punkten

Tracklist:

01 I
02 Dunkelheit
03 Necrosis of Soul
04 Madness (Audio bei YouTube)
05 Nieistniejąc
06 II
07 Immortal Self
08 The Bable Tower
09 Asmodeus
10 Dziki Sęp
11 Among Wolves
12 III

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/ChimeraMetal

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.