Childrenn – International Exit

Geschrieben von Melanie Busch
Band: Childrenn
Album: International Exit
Label: Mighty Music
Veröffentlichung: 20. Oktober 2017

Hinter der Rockband CHILDRENN verbergen sich vier erfahrene Vollblutmusiker aus Dänemark, welche sich im Jahr 2015 zusammenfügten und sich seitdem ihrem Mix aus Psychedelic und Stoner Rock auf experimentierfreudige Art und Weise widmen. Ein Jahr später erschien ihr Debütalbum “Animale” was bei den Hörern einen bleibenden Eindruck hinterließ. Nur ein Jahr später veröffentlichten sie auch schon ihr zweites Album “International Exit”, welches mir nun zur Rezension eingereicht wurde.

Die Töne, welche ich mit dem Opener “Cool Ache” zu hören bekomme, äußern sich zunächst als Rock´n´Roll mit Country Style. Doch was dann folgte, sollte mich eines besseren belehren. Schnell wird klar dass sich ihr atmosphärischer Sound und Gesang, die Fuzz-Gitarren und die drückenden Drums als eine Mischung aus Krautrock, Psychedelic, Progressive und Alternativ beweisen. Stellenweise werde ich an die Belgische Band Triggerfinger erinnert, da sie es trotz ihrer enormen Soundvielfalt schaffen einzelnen Songs einen melodischen Charakter zu verschaffen. So bleibt es nicht aus dass auch ich bei der Nummer “The Signal is Clear” den ein oder anderen Takt mitwippen muss.

Angelehnt an den Sound von Roxy Music, Led Zeppelin oder The Who überkommt mich das Gefühl dass mich das Album zurück in die 70er Jahre versetzt. So betrachte ich noch einige Bandbilder und versuche mir zu erklären ob in Dänemark die Uhren anders ticken. Zum einen ist der Sound nichts für schwache Gemüter, man muss sich (irgendwie) in einer schweren Lebenszeit befinden um sich den Klängen dieser Band zu widmen. Zum anderen bekommt man einen modernen 70er Jahre Sound mit treibenden Beats präsentiert. Immer im Vordergrund die Fuzzy Gitarrenriffs, welche sich nochmal besonders im Song “Sing Sing Electric” hervorheben. “Year of Desire”, der letzte Track des Albums, holt mich aus dem Rausch der 70er Jahre zurück. Voran getrieben von ruhigen und moderneren Klängen verschwimmt hier mein letzter Gedanke an die Zeit, an die sich so manche Liebhaber gern zurück erinnern.

Meine Top-Songs des Albums: Cool Ache, The Signal is Clear

Fazit: Wer etwas frisches neben den Roxy Music, The Who oder Led Zeppelin Alben stehen haben will und sich gerade in einer depressiven Phase befindet, für den bietet diese Band eine willkommene Abwechslung.

Tracklist:
01. Cool Ache
02. Royal Fever
03. Where’s the Door
04. Year of Complaint
05. The Signal is Clear
06. A New Low
07. 11th Hour Lullaby / Cloud#22
08. I am the Antenna
09. Sing Sing Electric
10. Year of Desire

LineUp:
Jacob Brixen – Gesang & Gitarre
Manoj Ramdas – Gitarre
Jakob Krogh Jørgensen – Bass
Johan Lei Gellett – Schlagzeug

weitere Infos:
https://www.facebook.com/CHILDRENNtheband

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.