Bury Me Alive nehmen mit der neuen Single “Lights” Kurs aufs neue Album

Bury Me Alive sind immer wieder für Überraschungen gut. Nachdem wir euch die Österreicher Ende letzten Jahres auf ihren Gigs in Deutschland präsentieren durften, hat die Band jetzt innerhalb kurzer Zeit mehrere Neuigkeiten aus dem Ärmel gezaubert.

Vor ein paar Tagen erst haben sie den Einstieg ihrer neuen Gitarristin verkündet, nun hat die Metalcore-Formation schon ihre neue Single “Lights” und das zugehörige Video veröffentlicht – fast pünktlich zum ersten Geburtstag ihres im Juni 2019 veröffentlichten Debütalbums “Unexpected Miseries” (Review).

Der neue Song stellt dabei nicht nur die Produktivität von Bury Me Alive unter Beweis, sondern ebenso, dass die Band schon bei der Gründung ziemlich genau wusste, welcher Sound der richtige ist. Geprägt von der Vielfalt zwischen Härte, eingängigen Melodien, Synthie-Elementen und stabiler Rhythmusfraktion sowie dem Wechselspiel zwischen Clean Vocals und Shouts, zeigte schon das erste Album das abwechslungsreiche Songwriting der Österreicher – und die neue Single setzt diesen offenen Stil gekonnt fort.

(c) Bury Me Alive

Kein Wunder, schließlich kamen bei der Bandgründung 2018 reichlich musikalische Erfahrung zusammen, welche Bury Me Alive schnell voran katapultierte. Nicht zuletzt der in den renommierten Pitchback Studios veredelte Sound der Band machte dabei aus dem ersten Album eine hervorragende Visitenkarte – und wird anscheinend auch bei Album Nummer Zwei seinen Teil zur Vollendung beitragen.

“Lights” ist die erste Single des zweiten Albums der fünf und dürfte nur eine von vielen abwechslungsreichen Facetten sein, welche Bury Me Alive auf dem Weg zum zweiten Longplayer aufblättern.

Weitere Infos:
Bury Me Alive bei Facebook
Bury Me Alive bei Instagram

 

News geschrieben von Katja Maeting

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.