Bool – Fly with me

© Bool

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Bool
Album: Fly with me
Plattenfirma: Boersma-Records / Soulfood
Veröffentlichung: 25. August 2017

Seit zehn Jahren haben sich die Musiker von Bool einem Crossover aus Rock, Grunge und Alternative verschrieben. Als echtes Ruhrpottgewächs verzichtet die Band dabei auf unnötigen Soundschnickschnack und begeistert ihre Fans lieber mit Live-Auftritten und Publikumsnähe. Der runde Geburtstag wird dabei, zur Freude der Fans, mit der Veröffentlichung des langersehnten neuen Studioalbums “Fly with me” gefeiert. Bei den Aufnahmen zu diesem war auch schon der neue Mann am Bass, Marc Fröhlking, beteiligt. Dieser ersetzt das 2014 ausgeschiedene Gründungsmitglied Andreas Galwas.

Nachdem Bool direkt nach ihrer Gründung einen einigermaßen fulminanten Start hingelegt haben, inklusive diverser Auszeichnungen als bester Newcomer und einiger europaweiter Auftritte, ist es in den letzten Jahren etwas ruhiger um die Duisburger gewesen. Aber die lange Trockenzeit ist nun vorüber und am 25. August 2017 erscheinen auf “Fly with me” dreizehn neue Songs.

Dabei sind sie ihrem Stil treu geblieben und der unaufdringliche Gitarrensound in Kombination mit der markanten Stimme von Sänger Karsten Dittberner durchzieht auch das neue Album. Letztere sorgt definitiv für ein eindeutiges Wiedererkennungsmerkmal, kann in Albumlänge aber auch manchmal anstrengend werden.

Das neue Werk reicht in meinen Ohren nicht an die Vorgänger heran, insbesondere nicht an die “My Spirit”-EP von 2010, aber wer die Stilrichtung mag, wird hier keine bösen Überraschungen erleben. Andererseits muss man auch sagen, dass Bool musikalisch ein Feld beackern, auf dem schon vor der Jahrtausendwende die Messlatte sehr hoch gelegt wurde. Von daher kann man von “Fly with me” nicht den ganz großen Wurf erwarten, aber es ist ein handwerklich gut gemachtes Lebenszeichen und eine gute Basis für die weitere Entwicklung.

Trackliste:
1. Here We Are
2. Soul Train
3. Shut Up
4. Kick Arse
5. My Own Heaven
6. Revolution
7. Hey You
8. You And Me
9. Desire
10. Same Mistake
11. Yesterday
12. Love Is The Answer
13. Right Or Wrong

Line-up:
“Didi” Karsten Dittberner – Vocals, Guitar
“Jeg” Jens Geilert – Drums
Marc Fröhlking – Bass
Michael Malfeito – Guitar

Weitere Infos:
https://www.facebook.com/BOOLofficial/
http://boolofficial.com/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.