Bob Dylan – The 50th Anniversary Collection 1970

© Bob Dylan

Geschrieben von Jörg Schnebele
Band: Bob Dylan
Album: The 50th Anniversary Collection 1970
Genre: Stoner Rock
Plattenfirma: Sony Music
Veröffentlichung: 26.02.2021

 

Bob Dylan ist ohne Frage eine Legende, und wenn es darum geht, unveröffentlichtes oder seltenes Material zu präsentieren, werden alle Die Hard Fans hysterisch aufschreien und sich das Material umgehend besorgen.

So wirft Sony „The 50th Anniversary Collection 1970” auf den Markt, welches 74 Songs (64 Stücke in der Bemusterung) enthält und die während dem 03. März und dem 12. August 1970 im Studio von Herrn Dylan aufgenommen wurden.

Bob Dylan veröffentlichte 1970 die Alben „Self Portrait“ und „New Morning“, von deren Produktion die dreieinhalb Stunden unveröffentlichten Outtakes stammen und die Entwicklung dieser beiden Alben nachzeichnen.
Dylan war offensichtlich zu dieser Zeit in bester Jam-Laune, was uns schlussendlich diese Masse an Tracks beschert.

Outtakes sind ja nicht umsonst Outtakes und haben mich auch bei anderen Künstlern nur dann begeistert, wenn es sich um meine Lieblingsmusiker handelte.

Erreicht man, wie hier mit Bob Dylan, gar dreieinhalb Stunden Material, erscheint das Ganze schon sehr übertrieben zu sein, zumal einige dieser „Zeitdokumente“ gerade mal um die Minute lang sind.
Auf der anderen Seite: entweder komplett oder gar nicht.

Was mich recht angenehm überrascht hat, ist die Tonqualität der Aufnahmen. Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass ich mir (vor vielen Jahrzehnten) CDs von Bob Dylan zugelegt habe, die soundtechnisch unter aller Sau und das Schwarze unter den Fingernägeln nicht wert waren.
Hier hat man offensichtlich dafür gesorgt, dass der Hörgenuss wenigstens gesichert ist.

Betrachtet man diese Sammlung mal mit Abstand und vom rein Produktiven her, wird man Herrn Dylan ohne Zweifel anerkennend auf die Schulter klopfen müssen; so umfasst ja schließlich der Produktionszeitraum gerade mal knapp ein halbes Jahr.

Was nun die Berechtigung dieses Werkes angeht, werden die Meinungen nachvollziehbarer Weise extrem auseinanderklaffen.
Dylan Nerds werden laut „Daumen hoch“ brüllen, der Rest eher dankend abwinken.
Da der Preis der 3 CDs aber moderat bei rund 25,00 Eulingen liegt, ist das Ganze meiner Meinung nach (unparteiisch) mit 7,5 von 10 Hellfire Punkten zu bewerten.

 

Tracklist:

Die Tracklist (man möge mir verzeihen), könnt Ihr hier nachlesen:

Trackliste bei JPC hier

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/bobdylan

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.