Beyond The Black – Heart Of The Hurricane

(C) Beyond The Black

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Beyond The Black
Album: Heart Of The Hurricane
Genre: Symphonic Metal
Plattenfirma: We Love Music
Veröffentlichung: 31.08.2018

Wenn man mal ein wenig im Internet herum googelt, dann kommt man unweigerlich zu dem Schluß, dass sich an BEYOND THE BLACK die musikalischen Geister scheiden. Für die einen handelt es sich um eine (Zitat) “Zirkustruppe”, da – zumindest auf den ersten beiden Alben – die Songs von einem Produzententeam entwickelt und von diversen Session Musikern eingespielt wurden, ohne das – mit Ausnahme von Frontfrau Jennifer Haben – ein Bandmitglied beteiligt war. Zudem wird/wurde vielfach der “weichgespülte” Sound kritisiert, der mit Metal kaum was zu tun habe.

Vielen Rock/Metal Fans scheint die Mucke der Mannheimer aber zu gefallen, was nicht zuletzt durch die Erfolge des letzten Albums “Lost In Forever” (Platz 4 in den Albumcharts) bestätigt wird. Und eine Headliner Tour durch Deutschland und Großbritannien über Russland bis nach Japan sowie Auftritte als Support von Aerosmith oder den Scorpions absolviert man auch nicht ohne entsprechendes Fan-Klientel.

Mir persönlich ist es völlig Schnuppe, wer die Songs geschrieben oder eingespielt hat, für mich zählt letztlich nur das auf CD/Vinyl etc. gebannte Resultat. Und das kann sich absolut hören lassen. Auch auf Album Nummer drei bewegen sich BEYOND THE BLACK grob im Symphonic Rock/Metal Bereich, den ich klanglich eher Richtung Within Temptation als gen Nightwish tendierend einstufen würde.

Eröffnet wird “Heart Of The Hurricane” mit dem starken Doppelpack “Hysteria” sowie dem vorab veröffentlichten Titeltrack. Beide Songs werden von harten Riffs eröffnet und punkten mit eingängigen Refrains. Während ersterer Song durchaus im Metal Bereich angesiedelt werden kann, nimmt der Härtegrad bei “Heart Of The Hurricane” in den Strophen doch merklich ab, dennoch besitzt der Track absolut Hitpotential.

In die gleiche Kerbe schlagen die zweite Vorab-Single “Million Lightyears” und “Beneath A Blackened Sky”. “Million Lightyears” wird durch Piano Klänge und männlichen Vocals eingeleitet, die im Laufe des Songs hier und da erneut auftauchen. Bei “Beneath A Bleckened Sky” eröffnen opernhafte Chöre den Song und leiten mit einem treibendem Rhythmus zu einem opulenten Chorus über, bei dem man – genau wie beim zuvor erwähnten Track – unweigerlich an die niederländischen Genre Kollegen Within Temptation denken muss.

Mit “Freedom” haben BEYOND THE BLACK die wohl härteste Nummer ihrer noch jungen Karriere abgeliefert, hier dominieren tiefer gestimmte Gitarren, ungewohnt schräge Melodien sowie vereinzelte Growls den Song, der allerdings etwas sperrig wirkt und nicht so wirklich zu zünden vermag.

Natürlich sind auf “Heart Of The Hurricane” auch ruhigere Momente vertreten (u.a. das düstere “Escape From The Earth”, die Power-Ballade “Through The Mirror”, das keltisch angehauchte “Song For The Goddes”), allesamt tolle Songs, die jedoch von der tollen Piano-Ballade “Breeze” übertroffen werden, welche einzig und allein von Frau Habens großartiger Stimme getragen wird.

Das bei einem Album mit fünfzehn Songs auch die eine oder andere Nummer dabei ist, die vielleicht nicht ganz so hängen bleibt, ist nicht sonderlich verwunderlich. Von dieser Kategorie finden sich auf “Heart Of The Hurricane” mit “Dear Death”, dem bereits erwähnten “Freedom” sowie “Parade” drei Tracks, die im Vergleich zum Rest des Albums ein wenig abfallen. Hier wäre weniger vielleicht mehr gewesen.

Dennoch haben BEYOND THE BLACK mit “Heart Of The Hurricance” ein starkes Album mit reichlich Ohrwurmpotential abgeliefert, das bei Symphonic Metal/Rock Anhängern mit Sicherheit Anklang finden wird.

Trackliste:

  1. Hysteria
  2. Heart Of The Hurricane
  3. Through The Mirror
  4. Million Lightyears
  5. Song For The Godless
  6. Escape From The Earth
  7. Beneath A Blackened Sky
  8. Fairytale Of Doom
  9. My God Is Dead
  10. Dear Death
  11. Scream For Me
  12. Freedom
  13. Breeze
  14. Echo From The Past
  15. Parade

Line Up:

Jennifer Haben: Gesang
Christian Hermsdörfer: Gitarre, Backgroundgesang
Tobi Lodes: Gitarre, Backgroundgesang
Stefan Herkenhoff: Bass
Jonas Roßner: Keyboard, Backgroundgesang
Kai Tschierschky: Drums

Mehr Infos:

Beyond The Black Website
Beyond The Black auf Facebook
Beyond The Black bei Twitter
Beyond The Black auf Instagram
Video zu “Heart Of The Hurricane”
Video zu “Million Lightyears”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. This band is awesome and i Hope they will Play some Day in Gelsenkirchen germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.