Awaken The Giant – Manchmal macht es einfach Spaß, in den Fußstapfen von anderen zu wandeln

© Awaken The Giant

-English version below-
Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen. Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); den Musikern obliegt es, nach ihrem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Diesmal sprachen mit der texanischen Alternative Rock Band Awaken The Giant, die vor Kurzem ihre neue Single “Miles Away” veröffentlicht haben.

HF: Der erste Eindruck zählt 😉 Wie würdet ihr euch als Band jemandem vorstellen, der noch nie etwas von Awaken The Giant gehört hat?

ATG: Diese Frage haben wir eigentlich ausgelassen, denn das war eine der am schwersten zu beantwortenden … Wie stellen wir uns vor? Also, wir bestehen aus zwei Mitgliedern (Tab Cocchia & Blake Suarez) die extrem leidenschaftlich in Sachen Musik sind und darauf brennen, unsere Kunst mit der Welt zu teilen!

HF: Von eurer allerersten Single “I Fooled You” bis zu eurer neuesten Veröffentlichung “Miles Away” war es eine lange Reise – aber wie holprig war diese? Als Band, die nur aus zwei Leuten besteht, wie einfach oder schwierig ist es, die Dinge am Laufen zu halten, im Vergleich zu einer “kompletten” Band?

ATG: Es war ein langer Weg, aber es war erstaunlich einfach, zu zweit alles am Laufen zu halten. Wenn du zwei Leute hast, die so gut zusammenarbeiten, kommt alles einfach wie von selbst. 

HF: Laut Spotify ist Hamburg die Stadt, wo ihr am zweitmeisten gehört werdet, gefolgt von Sao Paulo, Brasilien. Was wisst ihr über eure weltweite Fan Base und was ist das für ein Gefühl, zu wissen, dass eure Musik Leuten aus verschiedenen Ländern und mit verschiedenen kulturellen Hintergründen viel bedeutet?

ATG: Wir sind absolut überwältigt von der Unterstützung, die wir aus der ganzen Welt erhalten! Wir kennen unsere Fangemeinde sehr gut und hoffen, dass wir in naher Zukunft ins Ausland kommen, um für einige unserer Fans zu spielen!

HF: Neben dem Schreiben eigener Musik seid ihr auch dafür bekannt, gerne Cover Versionen der verschiedensten Songs zu machen, von Pop bis Country. Was macht an Cover Songs so viel Spaß?

ATG: Ja, wir spielen auch gerne Cover. Jeder Song ist eine ganz eigene Reise. Manchmal macht es einfach Spaß, in den Fußstapfen von anderen zu wandeln. 

HF: Ich weiß, neue Musik zu erschaffen kostet Zeit, Geld und wahrscheinlich auch viel Blut, Schweiß und Tränen, aber ich muss einfach fragen: ist da noch mehr Musik in der Entstehung? Werdet ihr in naher Zukunft weitere Songs veröffentlichen, vielleicht sogar eine neue EP?

ATG: Auf jeden Fall! Quasi parallel zu unserem Gespräch arbeiten wir weiter an neuer Musik und wir haben definitiv vor, dieses Jahr noch ein Album zu veröffentlichen. “Miles Away” ist nur ein Vorgeschmack auf das, was euch erwartet.

HF: Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und sind gespannt, was wir als nächstes von euch hören werden.

Interview: Katja Maeting

Weitere Infos:
Awaken The Giant bei Facebook
Awaken The Giant bei Instagram

 

Hellfire Quick 5 interviews try to gather a lot of interesting information within the narrow frame of five questions and five answers. Sometimes a query may be divided into two or three partial questions. It’s up to the musicians to answer short, longer or excessively.

Today we talk to Alternative Rock band Awaken The Giant from Houston, Texas, who just released their new single „Miles Away“.

HF: First impression counts. 😉 How would you introdruce yourselves as a band to someone who has never heard of Awaken The Giant before?

ATG: We actually passed up this question because it was one of the hardest ones to answer…..How do we introduce ourselves? Well, we consist of two members (Tab Cocchia & Blake Suarez) who are extremely passionate about music, and extremely hungry to share our art with the world!

HF: From your first ever single „I Fooled You“ to your newest release „Miles Away“ it’s been a long journey – but how bumpy was it? Being a two-piece band, how easy or difficult is it to keep things going compared to a „complete“ band?

ATG: It has been a long journey, but it’s been amazingly easy holding things together as a 2 piece. When you have two people that work so well together, things just come naturally.

HF: According to Spotify, the city where you are listened to second most is Hamburg, Germany, followed by Sao Paulo, Brasil on third place. What do you know about your worldwide fan base and how does it feel that your music is precious to people from different countries and different cultural backgrounds?

ATG: We’re absolutely blown away by the support we’re getting overseas! We’re well aware of our fan base, and we’re hoping to get overseas to play for some of our fans in the near future!

HF: Besides writing your own music you are also known to enjoy doing cover versions of a huge variety of songs, ranging from Pop Music to Country. What’s the fun in doing cover versions? 

ATG: Yeah, we do enjoy playing covers as well. Every song has its own journey. Sometimes it’s fun walking in someone else’s shoes…

HF: I know that creating new music takes time, money and probably a lot of blood, sweat and tears but I absolutely need to know: is there more music in the making? Will you release more songs in the near future, maybe even a new EP?

ATG: Of course! There’s definitely more music in the works as we speak & we’re definitely planning on releasing a new album this year. ‘Miles Away’ is just a taste of what’s to come!

HF: Thank you so much for the interview. We wish you all the best for the future and are looking forward to hearing more from you in the future.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.