Y.Blues – Belong To The Barrel

© Y.Blues

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Y.Blues
Album: Belong To The Barrel
Genre: Jack Blues Metal
Plattenfirma: M&O Music
Veröffentlichung: 24. November 2017

Passt man in kein (Sub-)Genre, dann kreiert man sich halt seine eigene kleine Nische, die man mit Leben füllt. Y.Blues haben ihre persönliche Schublade Jack Blues Metal genannt. Nur am Punkt “mit Leben füllen” müssen sie noch etwas arbeiten, ist “Belong To The Barrel” doch erst das zweite Album in zehn Jahren Bandgeschichte. Stilistisch ist eine durch den gemeinsamen Whiskykonsum beseelte Mischung aus Blues und Metal herausgekommen.

Wer es jetzt melodisch und schwermütig-verspielt erwartet, wird allerdings enttäuscht werden. Y.Blues spielen überwiegend einen rohen, unbehauenen Blues, der durch die durchgehend verwendete Akustik-Gitarre zusätzlich eine kratzig-treibende Färbung erhält. Zudem klingt die Stimme von Frontmann Yaiba oftmals, als würde er den Whisky inklusive Glasflasche konsumieren.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen. So klingt “Walking Man” melodisch, ruhig und bedient sogar das Klischee der Mundharmonika im Blues. Und Sänger Yaiba beweist, dass er sehr wohl zu facettenreichem Gesang fähig ist. Unterstützt wird er dabei von einer weiblichen Stimme. Blues par excellence. Der nachfolgende Track “Killing the Dragon Platypus (through the fire of my anus)” weist bei aller Dummheit des Songtitels dann experimentierfreudige, progressive Elemente auf.

Überwiegend gibt es aber roh gezimmerte, aggressiv-treibende Stücke, die dem zugrunde liegenden Blues durch den Metal-Einfluss eine wilde Ausdrucksweise verpassen. Nichts zum entspannen und genießen. Y.Blues bedienen hier eine eher kleine Zielgruppe, die keinen besonderen Wert auf Harmonien und ausgewogene Melodien legt.

Trackliste:
01.Broken Legs (Part 1)
02.Desert
03.Eternity
04.Final Breath
05.Injustice for All
06.Walking Man
07.Killing the Dragon Platypus (through the fire of my anus)
08.End of Time
09.Broken Legs (Part 2)

Line-up:
Guitar/Vocals : Yaiba
Bass : Marmotte
Drums : Sereb

Weitere Infos:
Y.Blues auf Facebook
Website von Y.Blues

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.