Wheel – Preserved in Time

© Wheel

von Mathias Keiber
Band: Wheel
Album: Preserved in Time
Genre: Doom Metal
Plattenfirma: Cruz del Sur Music
Veröffentlichung: 9. April 2021

 

Dass die Dortmunder Doomer Wheel beim Edel-Underground-Label Cruz del Sur unterschrieben haben, erscheint nur folgerichtig, denn Qualitätslieferanten gebührt ein Qualitätsvertreiber. Soll heißen: Wheel lieferten schon auf ihren ersten beiden Alben nichts anderes als Qualität und dieses Mal liefern sie Mucke noch höherer Qualität.

Ich will gar nicht lang drumherum reden: “Preserved in Time” ist im Bereich des epischen Doom Metals bislang das absolute Highlight des Jahres. Und es würde mich nicht wundern, wenn sich daran bis zum Jahresende nichts mehr ändert. Darum: Hier stimmt einfach alles! Die Riffs, die Dramaturgie, der blitzblanke Sound und nicht zuletzt auch die gesangliche Darbietung. Letzteres ist für mich im Doom der theatralischen Sorte oft das “make or break”– und auf dem dritten Album von Wheel ist es ein ganz klares “make”.

Sicher: Ohne Alben wie wie “Nightfall” von Candlemass oder “Into the Depths of Sorrow” von Solitude Aeturnus gibt es ein solches wie das Dritte von Wheel nicht. Aber wenn ich vom zeitlichen Kontext befreit über die drei Werke nachdenke, dann haben die Dortmunder die Nase vorn. 

Daher ohne jeden Zweifel: 10 von 10 Hellfire-Punkten.

Songs
1. At Night They Came Upon Us
2. When The Shadow Takes You Over
3. After All
4. She Left In Silence
5. Aeon Of Darkness
6. Hero Of The Weak
7. Deadalus

Weitere Infos:

Das Album auf Bandcamp
Die Band auf Bandcamp
Das Label auf Bandcamp

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.