Vargrav – Reign In Supreme Darkness

(c) Vagrav

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: Vargrav
Album: Reign In Supreme Darkness
Genre: Symphonic Black Metal
Plattenlabel: Werewolf Records
Veröffentlichungsdatum: 26. April 2019

 

Hier darf ich ein Ein-Mann-Projekt in diesem Genre kennenlernen. VARGRAV ( + Multiinstrumentalist V-Khaoz) gegründet 2015 in Finnland. Nach dem Debüt-Album Netherstorm (2018) geht nun „Reign In Supreme Darkness“ im April an den Start.

Chapeau … feinster Symphonic Black Metal Old School.

Schon ab dem Intro ergreift mich supreme Darkness. Gewaltige Drumparts, treibende Riffs, Orchester und ganz besonders die ins Ohr gehenden Vocals treiben sich immer und immer wieder gegenseitig an und erzeugen durch den Stimmungswechsel so bei jedem einzelnen Song mächtig goosebumps … dark, melodisch, atmosphärisch.

Dies zieht sich durch das gesamte Album, macht es aber auf gar keinen Fall „eintönig“. Ich kann auch nicht sagen, dass mir ein Song besser als ein anderer gefallen würde.

Jeder Einzelne reißt mich mit in die düstere Black Metal World. Hin und wieder meine ich sogar Shagrat/Dimmu Borgir & Co. zu hören, wenn ich an „Forces Of The Northern Lights“ denke.

Mich überzeugt dieses erstaunliche Ein-Mann-Projekt mit seinem Zweitwerk „Reign In Supreme Darkness“.

Daher gebe ich 9,5 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Tracklist:

01 Intro – Et In Profundis Mysterium
02 The Glory Of Eternal Night
03 Dark Space Dominion
04 In Streams From Great Mysterium
05 As The Shadows Grow Silent
06 Crowned By Demonsstormes
07 Godless Pandemonium
08 Arcane Stargazer

Line Up:

V-Khaoz – Multiinstrumentalist of Vargrav

 

Mehr Infos:

Vargrav auf Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.