Totenheer – Die schwarze Spinne

© Totenheer – Die schwarze Spinne

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Totenheer
Album: Die schwarze Spinne
Genre: Black Metal
Plattenfirma: BergStolz Production
Veröffentlichung: 17. Januar 2020

 

Aus Luzern in der Schweiz stammt die Black Metal Band TOTENHEER, die mir ihr zweites Studioalbum “Die schwarze Spinne”, nach ihrem Debüt “Wüetisherr” aus dem Jahre 2013 präsentieren. Im März des Jahres 2019 schied ihr Gitarrist Abyss aus dem Leben. Mein aufrichtiges Beileid.

Totenheer schreibt Geschichte….
Genauer gesagt: Totenheer hat mit 14 Liedern die Novelle „Die schwarze Spinne“ von Jeremias Gotthelf aus dem Jahr 1842 vertont. Die Geschichte erzählt von Bauern in Knechtschaft im 13. Jahrhundert im Emmental. “Einklang” stimmt die Reise ruhig ein und beginnt mit Hackbrettklängen, welche die Szene untermalen. Dieser wechselt schließlich unheilvoll die Stimmung, um mir schon einen musikalischen Vorgeschmack zu liefern, was mich im weiteren erwartet.

Der Komthur” liefert energetisch und kreativ schwarze Abwechslung, mal führt sie hier – mal führt sie dorthin und alle leisten gemeinsam hervorragende Arbeit. “Leibhafftiger Dämon Luzifer” beginnt schwer gitarrenlastig, sprintet über die Startlinie, zieht von dannen und auch hier liefern die 6-saitigen perfekte Momente. Im Weiteren erfahren meine Ohren brachiale und düstere Momente, so vernommen z. B. bei “Höllenbrut“, der schön geradeaus in mein Headset hämmert oder “Die Verwandlung“, die fette Riffs auffährt und immer wieder kreativ neue Richtungen einschlägt. Sänger Komthur beweist über die gesamte Spielzeit des Album seine krächzend screamigen Fähigkeiten, die zu keiner Zeit nerven und perfekt passen.

Die Spielzeit von fast 74 Minuten ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack und natürlich eine Herausforderung, aber ich habe es mir in einem Stück angehört.

Fazit: Die Novelle von Jeremias Gotthelf wurde mir hier eindrucksvoll dämonisch ummantelt präsentiert und selbst der Teufel wird dieses musikalische Mahl genießen!

von mir gibt es 9 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

  1. Einklang
  2. Der Komthur
  3. Leibhafftiger Dämon Luzifer
  4. Der Pakt mit dem Teufel
  5. Feuerschweif
  6. Taufsakrament
  7. Höllenbrut
  8. Die schwarze Spinne
  9. Kindsraub
  10. Verbannung
  11. Die Verwandlung
  12. Komthur`s letzter Ritt
  13. Martyrium
  14. Ausklang

 

weitere Infos:

Webseite

Facebook

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.