The Prophecy 23 – Fresh Metal

© The Prophecy 23

 

Geschrieben von Oliver Heberling
Artist: The Prophecy 23
Album: Fresh Metal
Genre: Thrash/Fresh Metal
Plattenfirma: Massacre Records
Veröffentlichung: 20. März 2020

Mit ihrem vierten Langspieler FRESH METAL thrashen THE PROPHECY 23 ein weiteres Mal in bester Tankard-Manier: Spaßige Lyrics gehen Hand in Hand mit ernstzunehmenden Riffs und Melodien. Wer ein Faible für Partytexte wie “No deep talks – just drinks” oder “Beach, Waves, Beer, Babes” hat, ist hier an der richtigen Adresse. 

Die thrashigen Rhythmen werden ein ums andere Mal mit Death Metal-Growls garniert (“Pump it up”). Auch punkige Antreiber (“I wish I could skate”) oder Beastie Boys-Anleihen (“We kindly ask to shred”) fehlen auf FRESH METAL nicht. Die augenzwinkernde Attitude von THE PROPHECY 23 kommt dadurch ähnlich erfrischend rüber, wie es die Jungs selbst betiteln. 

Dafür gibt es von mir 7 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Tracks:

01 – We Love Fresh Metal
02 – No Deep Talks – Just Drinks
03 – Caps, Trucks And Rock ‘N’ Roll
04 – Pump It Up
05 – I Wish I Could Skate
06 – Beach, Waves, Beer, Babes
07 – Calm Down Side
08 – Intergalactic Anti Capitalism
09 – We Kindly Ask To Shred
10 – Mammon
11 – Mexico Maya Mosh
12 – P Y L
13 – Prankster
14 – The Greenwolf

 

Line – Up:

Hannes – Guitars, Thrash Vocals
Luca – Death Vocals
Phil Butcher – Guitars
Jackson – Bass
Theo – Drums

 

Weitere Infos:

Homepage
Facebook
Instagram
Twitter
Massacre Records

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.