The Kahless Clone – Our Never-Ending Loneliness

© The Kahless Clone

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: The Kahless Clone
Album: Our Never-Ending Loneliness
Genre: Dark Metal / Post-Rock
Plattenfirma: Eigenvertrieb
Veröffentlichung: 03. November 2017

Der eingefleischte Trekkie erwartet von einer Band namens The Kahless Clone wahrscheinlich klingonischen Heavy Metal. Ich für meinen Teil bin allerdings froh, dass dem nicht so ist und das neueste Werk dieser Band sehr eingängig und melodisch ausgefallen ist.

Im Zentrum der Band steht eindeutig Gitarrist Vito Marchese. Dieser dürfte den einschlägigen Fans als Mitglied der Dark Metal Band November Doom bekannt sein. Und auch sein Nebenprojekt bedient ähnliche Klangsphären, durchmischt mit einem ordentlichen Anteil an Post-Rock. Besonderes Merkmal von The Kahless Clone dabei ist der Verzicht auf jegliche Vocals. Dies war schließlich auch der Grundgedanke bei der Bandgründung, denn Marchese wollte hier einige seiner zahlreichen Songideen umsetzen.

Nach der 2015 erschienenen Debüt-EP “An Endless Loop” erscheint nun das Nachfolgewerk “Our Never-Ending Loneliness”, erneut in EP-Länge. Auch wenn die Songtitel und insbesondere der minimalistische Beginn des ersten Tracks progressive Experimente vermuten lässt, so handhabt die Band die durchaus progressiven Klangelemente äußerst sparsam und bedient sich ihrer lediglich zur Charakterisierung der einzelnen Stücke.

Im Gegensatz zu anderen Instrumentalgruppierungen stellt sich hier keiner der Musiker besonders in den Vordergrund. Durch einen gleichberechtigten Beitrag aller zum Klangbild ergeben sich ausgewogene Melodien, die sehr angenehm zu hören sind. Die fünf Stücke eignen sich nicht nur als Soundtrack für den Hintergrund, sondern erweisen sich auch dann als Hörgenuss, wenn man sich ausschließlich auf sie konzentriert und schaffen es auch ohne Gesang, eine interessante Bandbreite an Gefühlen zu wecken. Dabei bewegen sich die Stücke im Low- bis Mid-Tempo-Bereich und umfassen sowohl filigrane Klänge als auch harte Ansätze und wechseln zwischen minimalistischem und bombastischem Sound.

Für mich persönlich schließe ich es zwar aus, dass ein Live-Auftritt der Band etwas für mich wäre, aber zuhause wird “Our Never-Ending Loneliness” durchaus des Öfteren im CD-Player landen.

Trackliste:
01. I Would Leave All Of This Behind And So Would You
02. I Can Almost Reach You
03. If Only We Had More Time Together
04. This Is All Falling Apart
05. Is This What You Wanted

Line-up:
Ben Johnson – Keys
Zach Libbe – Electronic Drum Programming
Vito Marchese – Guitars
Garry Naples – Drums
Larry Roberts – Bass

Weitere Infos:
The Kahless Clone bei Facebook
Website von The Kahless Clone

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.