The Good The Bad And The Zugly – Misanthropical House

Geschrieben von Melanie Busch
Band: The Good The Bad And The Zugly
Album: Misanthropical House
Genre: Punk Rock
Label: Fysisk Format (Cargo Records)
Veröffentlichung: 26. Januar 2018

THE GOOD THE BAD AND THE ZUGLY sind fünf norwegische Musiker die ihre Wurzeln im Hadeland, nahe Oslo, haben. Seit dem Jahr 2011 arbeiten sie am klassischen amerikanischen Punk im Stil der alten Osloer Punk Bands wie Kvelertak, Turboneger und Anal Babes. Der Musiker, Schriftsteller und Comedian “Kristopher Schau”, sowie der Musikjournalist, Autor und Konzertveranstalter “Egon Holstad” haben sie als “Norwegens beste Band” bezeichnet. Mit “Misanthropical House” veröffentlichen sie nach nur acht Monaten ihr neues Album, welches wieder durch das Label Fysisk Format vertrieben wird.

Eigentlich bin ich keine Freund von Punk Rock, doch widme ich mich auch gern mal anderen Genre. So war dieses Album wieder einmal eine große Herausforderung für mich. Mit zwölf Songs in nur 33 Minuten erscheint mir das Album etwas kurz, erinnere mich aber an manch andere Punk Rocker, die ihre Songs ebenfalls kurz halten. So kommt mir bei diesem Album der Spruch “In der Kürze liegt die Würze” gerade passend. Der kratzig, abgefuckte und rotzige Gesang verleiht den Texten den nötigen Punk Rock Style den die Band benötigt. Mit verspielten Riffs, welche in einigen Songs auch schon mal melodischer erklingen, schaffen es THE GOOD THE BAD AND THE ZUGLY sich von der Masse abzuheben. Der Sound peitscht den Hörer weg und hinterlässt in den Tracks “Vik Bak Meg Satan”, “West Coast Exile” und “Sickness Unto Death” auch schon mal ein paar Spuren aus dem Hard Rock und Heavy Metal Bereich.

Mein Top-Songs des Albums: Vik Bak Meg Satan, West Coast Exile, Sickness Unto Death

Fazit: Die Band gibt mit dem Album mächtig Vollgas und versohlt mit ihrer dreckigen Fuck Off Einstellung dem Hardcore Freak den Hintern.

Tracklist:
01. H-Bomb
02. Mindlessness
03. Vik Bak Meg Satan
04. I Lied About Being A Hardcore Man
05. Ripe For The Grave
06. West Coast Exile
07. It’s A Jungle Out There, In The Forest
08. International Asshole
09. Wwid
10. I Need A Place To Drink
11. Sickness Unto Death
12. Going Nowhere Fast

Line Up:
Ivar, Eirik, Magne, Kim & Zugly

Weitere Infos:
https://www.facebook.com/goodbadzugly

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.