The Age of Ore – Oblivion (Single)

© The Age of Ore

von Mathias Keiber
Band: The Age of Ore
Album: Oblivion
Genre: Stoner Metal
Label: self-released
Veröffentlichung: 20. April 2021

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich in jungen Teeny-Tagen mit meinen Eltern in Urlaub gefahren bin. Ich saß auf der Rückbank, hatte die Stöpsel im Ohr, hörte hauptsächlich Live After Death von Iron Maiden und stellte mir vor, ich wäre es mit meiner Band, der da auf der Bühne steht. 13 oder 14 Jahre alt — und schon ein Heavy-Metal-Hero. Schön wär’s gewesen. Aber schön war’s trotzdem.

Morgen werde ich 38, sitze gerade auf dem Balkon und höre die neue Single von The Age of Ore, „Oblivion“, eine tonnenschwere Dampfwalze, geprägt von fetten Riffs, tiefen Bässen, lässigem Drumming und kraftvollen Vocals. The Age of Ore ist ein Trio aus Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania — dessen Mitglieder gerade einmal zwischen 13 und 16 Jahre alt sind (!!!). Drei Jungs, die genau das machen, wovon ich und Millionen anderer Jungs nur geträumt haben, als wir in ihrem Alter waren. Meine Freude darüber kennt keine Grenzen.

Der Song an sich bekommt von mir 8 von 10 Hellfire-Punkten, die Band bekommt 11 von 10 (kein Tippfehler). Dass es sowas gibt… einfach nur noch wunderschön.

Links
Bandcamp
Facebook
Website

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.