The 69 Eyes – Universal Monsters

The_69_Eyes_Universal_Monster

Geschrieben von Robert Leipnitz

Band: The 69 Eyes 

Album: Universal Monsters

Plattenfirma: Nuclear Blast

Veröffentlichung: 22. April 2016

 

Ich darf also das neue Album der finnischen Sleaze-Rock-Band „The 69 Eyes“ besprechen? Hmm, der Name kommt mir bekannt vor. Waren die nicht mal vor Jahren die Vorband auf irgendeinem Konzert das ich besucht habe?

Also habe ich das Album „Universal Monsters“ angeworfen und was soll ich sagen? Es hat mich sofort überzeugt und mitgerissen!

Der Opener „Dolce Vita“ legt direkt gut los und in meinem Kopf drängten sich sofort Quervergleiche zu den Landsleuten von HIM auf. Die tiefe Stimme von Jyrki 69, die Betonung auf die groovenden Basslinien von Archzie, die Piano-Linien und das Songwriting erinnern mich schon stark an Ville Valo und seiner Truppe, jedoch ohne den ganzen Pathos und den dick aufgetragenen Kitsch.

Klar, den Innovationspreis gewinnt die Band mit dieser Mucke nicht, aber die Songs gehen gut ins Ohr und der Fuß wippt quasi automatisch mit. Ausfälle gibt es auf der Scheibe eigentlich keine, so dass ich eine uneingeschränkte Empfehlung für Fans dieses Genres abgeben kann. Der Sound funktioniert beim Lesen, beim Kochen, im Bad, im Auto, auf dem Konzert, in der Disco, auf ner Party…. 🙂

Fazit: Wem HIM zu schwülstig sind, der wird mit The 69 Eyes vielleicht eine gut rockende unplüschige Alternative bekommen.

Tracklist:

  1. Dolce Vita
  2. Jet Fighter Plane

  3. Blackbird Pie

  4. Lady Darkness

  5. Miss Pastis

  6. Shallow Graves

  7. Jerusalem

  8. Stiv & Johnny

  9. Never

  10. Blue

  11. Rock `n` Roll Junkie

 

Homepages:

www.69eyes.com

https://www.facebook.com/the69eyes/?fref=ts

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.