Stray Train – Blues From Hell (The Legend Of The Courageous Five)

© Stray Train

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Stray Train
Album: Blues From Hell -The Legend Of The Courageous Five
Genre: Heavy Blues Rock
Plattenfirma: SAOL
Veröffentlichung: 24. November 2017

Jeder hat einmal klein angefangen, nur die Geschwindigkeit, mit der es nach oben geht, ist unterschiedlich. Im Falle der slowenischen Blues Rocker Stray Train fällt dies wohl in die Kategorie Vollgas. Anfang 2015 eigentlich als Cover-Band gegründet, einfach um Spaß zu haben und die Fingerfertigkeit zu erhalten, sorgte die stimmige Bandchemie schnell dafür, dass immer mehr eigene Songs entstanden, die schließlich im Januar 2016 in nur fünf Studiotagen zum Debütalbum “Just cos you got a monkey off your back does not mean Circus has left town” zusammengefügt wurden. Dies brachte ihnen prompt Support-Gigs für Blues Pills & Kadavar auf deren Europa-Tour im letzten Jahr ein.

Nun legen Stray Train am 24. November 2017 mit ihrem zweiten Album “Blues From Hell-The Legend Of The Courageous Five” nach. Und das kann definitiv was. Stilistisch sortieren sich Stray Train irgendwo zwischen Eric Clapton und den Rolling Stones ein, dabei klingt aber nicht nur Sänger Luka Lamut unverbrauchter als diese Herren und mit einer ordentlich Portion Southern Blues/Rock oder auch einfach mal Rock pur zaubern die fünf Musiker ein individuelles Album.

Startet die Scheibe mit “Electrified” noch relativ entspannt-bluesig im Mid Tempo Bereich, geht es bei “Heading For The Sun” schon eindeutig rockiger los und ein fast endloses Gitarrensolo erfreut das Herz eines jeden Blues-Fans. “Emona” ist dagegen eher ein Modern Rocker und “Miracle” lässt das Album vermeintlich im Unplugged-Sound ausklingen bevor der Track im letzten Drittel nochmal Fahrt aufnimmt und richtig rockt.

Wer seinen Rock mit Blues-Einschlag bevorzugt, sollte definitiv in das neue Werk von Stray Train reinhören.

Trackliste:
01. Electrified
02. Heading For The Sun
03. Days Gone
04. Emona
05. Mad Machine
06. Blues From Hell
07. House of Cards
08. Love Is Just A Breath Away
09. My Baby’s Ride
10. Give It Away
11. No Easy
12. Miracle

Line-up:
Luka Lamut – Vocals
Niko Jug – Bass
Viktor Ivanovic – Drums
Jure Golobic – Guitar
Boban Milunovic – Guitar

Weitere Infos:
Stray Train bei Facebook
Website von Stray Train

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.