Stormhunter – Ready For Boarding (EP)

(C) Stormhunter

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Stormhunter
Album: Ready For Boarding (EP)
Genre: Heavy Metal
Plattenfirma: Independent
Veröffentlichung: 18.12.2020

STORMHUNTER wurde bereits im Jahr 1998 von den beiden Gitarristen Stefan Müller und Achim Heinzelmann gegründet und mit Dennis Helm (Gesang) und Ralf Ziegler (Drums) komplettiert. Nach dem ersten Demo “First Battle” (2001) und einigen Kompilation Beiträgen im Jahr darauf verließ Stefan Müller als letztes Gründungsmitglied die Band und STORMHUNTER waren erstmal Geschichte, denn die verbliebenen Musiker schlugen unter dem Namen Subsphere eine etwas andere Richtung ein. Im Jahr 2007 reanimierte der Gitarrist die Band mit neuem Line Up und in den Folgejahren wurden drei Alben veröffentlicht. Nach der letzten Scheibe “An Eye For An I” (2014) wurde etwas ruhiger um die aus Balingen stammende Formation, die sich nun mit einer 4-Track EP namens “Ready For Boarding” zurückmeldet.

Der Opener “Crown Of Creation” beginnt mit einer Hookline, die durchaus auch auf einer Maiden Scheibe ihre Berechtigung hätte, bevor nach gut einer Minute das Tempo deutlich angezogen wird und sich die Dinge Richtung Größen wie Running Wild und Blind Guardian verschieben. Der Chorus ist schmissig, und vor meinem geistigen Auge sehe ich verschwitzte Metalheads, die sich freudetrunken in den Armen liegen und beseelt mitgrölen…wann auch immer das wieder möglich ist.

Danach wird da Niveau merklich angehoben, denn die Band wandelt auf Shakespeares Pfaden; der Titel “Two Beers (Or Not Two Beers)” ist natürlich an das berühmte Hamlet Zitat angelehnt. Und ähnlich anspruchsvoll wie beim Literatur Klassiker geht es hier textlich selbstverständlich auch zu, bei Zeilen wie “…two beers or not two beers, to find the answer, we are here, with the aim to party all night long, with metal, friends and alcohol…” dürfte das Literarische Quartett anerkennend mit der Zunge schnalzen. Und der finale Schlusskommentar “two beers, ah, verdammt, more beer” ist Poesie in Perfektion! Musikalisch vermischen sich abermals Running Wild artige Riffs mit einer Ohrwurm Melodie, die man selbst nach dem dritten Kasten Gerstensaftschorle noch problemlos mitgrölen kann. Wer da nicht Party macht, ist selber schuld!

Das speedige “Sharp Invaders” erinnert an die Anfänge von Helloween zu “Walls Of Jericho” Zeiten, ein echter Nackenbrecher mit aggressiven Riffs und eingängiger Melodie, bei dessen “Sharp Invaders” Shouts die Fäuste gen Decke schnellen dürften. Der Titel “Antisocial” dürfte den meisten Metallern vom Anthrax Album “State Of Euphoria” bekannt vorkommen, doch auch die amerikanische Thrash Legende hat die Nummer seinerzeit von der französischen Hard Rock Formation Trust gecovert. STORMHUNTER haben sich bei ihrer Version an dem Anfang der 80er Jahre veröffentlichten Original gehalten und dementsprechend die französischen Lyrics übernommen. Abgesehen von der moderneren Produktion sind jedoch keine nennenswerten Unterschiede auszumachen, was aber auch nichts Schlechtes ist.

Mit “Ready For Boarding” ist den Jungs von STORMHUNTER ein starkes Comeback gelungen, dass abgesehen von den eigenen Fans Anhänger der erwähnten Referenz Bands am ehesten anziehen dürfte. Ansonsten bleibt nur zu hoffen, dass diese EP lediglich ein Appetithäppchen für ein mutmaßlich anstehendes vollständiges Album darstellt. Harren wir also der Dinge die da kommen…

Von mir gibt es 8,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

  1. Crown Of Creation
  2. Two Beers (Or Not Two Beers)
  3. Sharp Invaders
  4. Antisocial

 

Line Up:

Frank Urschler: Gesang
Andreas Kiechle: Drums
Fritz: Bass
Stefan Müller: Gitarre
Burkhard Ulrich: Gitarre

Mehr Infos:

FACEBOOK
BANDCAMP
YOUTUBE

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.