Skinny Lister – The Story is…

© Skinny Lister

Geschrieben von Lisa Hemp
Band: Skinny Lister
Album: The Story is…
Genre: Indie Folk, Folk punk, Indie rock , Indie pop, Rock
Plattenfirma: Xtra Mile Recordings
Veröffentlichung: 01.03.2019

Wer auf Folk Rock, Punkattitüde und Texte steht, die durchaus tiefgründige Geschichten über das Leben erzählen, sollte an dieser Stelle weiterlesen. Ohne Frage hat sich etwas bei Skinny Lister verändert, ohne dabei ihren Wiedererkennungswert zu verlieren. Die Band gibt dieses Jahr ihr 10-jähriges Bestehen auf den Konzertbühnen. Die Fans mussten nach ihrem dritten Album: “The Devil, The Heart and the Fight”, welches 2016 erschienen ist, drei Jahre auf “The Story is…” warten. Ich kenne die Band noch aus Zeiten des dritten Albums und war selbst gespannt, was sich in dieser Zeit alles getan hat.

Bereits beim ersten Hören des Albums, stößt man unweigerlich auf den thematischen roten Faden der Lieder. Skinny Lister sind unverkennbar Storyteller. Es verwundert wenig, dass die Band soviel zu erzählen hat, wenn man bedenkt das sie gefühlt ununterbrochen auf den Bühnen der Welt stehen.

Dan und Lorna besingen in 14 Songs z.B. Geschichten über einen Brandstifter, der die Wohnung unter seiner angesteckt hat, einem falschbetanktem Dieselauto. Aber auch etwas ernstere Thematik und zwar den einen Freund, der in großer Angst 38 Minuten auf Hawaii nach einem falschen Raketenalarm verweilte, dürfen nicht fehlen. Die meisten Erzählungen sprechen über die Gradwanderung zwischen Tragik und Triumph. Jeder kann sich wohl mit Geschichten idendifizieren, die von Träumen und Zielen erzählen und entweder mit Erfolg oder Scheitern ihren Lauf nehmen.

Skinny Lister verstehen es auf Genre-Klischees zu verzichten und vereinen auf dem neuen Album, auf vielschichtige Art und Weise die Texte mit dem passenden Sound, ohne dabei die gewohnten Pfade des Folkrock zu umgehen.

Mein absoluter Lieblingstrack des Albums ist: “My Distraction” . In diesem Song geht es darum, so besessen von etwas zu sein, dass alles andere in Vergessenheit rückt. Auch wenn die Texte in einem breiteren Sinne geschrieben sind, schaffen sie es eigene Gedanken damit zu vereinen. Der Mensch der den Fokus auf eine Sache legt und das restliche Leben in den Hintergrund drückt. Es ist dabei jedem selbst überlassen, was er in diesen Fokus hinein interpretieren möchte… einen Menschen, ein Ziel oder vielleicht die Technik der Zeit. Der Song wirkt förmlich leicht und dennoch bestimmend. Auf jeden Fall macht er gute Laune und man hört Lorna den Spaß an diesem Track an.

Mit “Stop and Breathe” und “The Story is…” schlagen Skinny Lister zwischendurch auch die ruhigeren Töne an. Sie schaffen es besonders mit solchen Tracks, dass man sich noch intensiver auf die Texte einlässt ohne sich dabei zu langweilen.

Im großen und ganzen gleicht kein Lied dem anderen und es bewirkt, dass man das Album gern öfter anhört.

Skinny Lister ist und bleibt für mich eine absolute Live-Band, denn die Energie die sie auf der Bühne rüber bringen, ist sehr schwer auf CD zu pressen, denoch ist das Album im Gesamtpaket zu empfehlen.

Von mir gibt es 8 von 10 Hellfire – Punkten.

 

Tracklist:

01 – Second Amendment

02 – My Life, My Architecture

03 – Diesel Vehicle

04 – Rattle & Roar

05 – Artist Arsonist

06 – The Shining

07 – The Story Is…

08 – 38 Minutes

09 – My Distraction

10 – Stop & Breathe

11 – Cause for Chorus

12 – Alister McAllister

13 – Sometimes So It Goes

14 – Any Resemblance To Actual Persons, Living Or Dead, Is Purely Coincidental

 

LineUp:
Daniel Heptinstall (Lead Vocals, Guitar, Stomp Box)
Lorna Thomas (Vocals)
Maxwell Thomas (Melodeon, Mandolin, Vocals)
Sam Brace (Guitar, Concertina, Vocals, Mandolin)
Thom Mills (Drums)
Scott Milsom (Double Bass, Vocals)

 

Mehr Infos:
Skinny Lister im Internet
Skinny Lister auf Facebook
Skinny Lister auf Instagram
Skinny Lister auf Twitter
Skinny Lister auf Youtube

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.