Siena Root – Revelation

Siena Root Revelation

© Siena Root

von Mathias Keiber
Band: Siena Root
Album: Revelation
Genre: Psychedelic Rock
Label: Metalville
Veröffentlichung: 19. August 2022

Die beste Zeit, eine Bildungslücke zu schließen, ist? Richtig: Immer. Bis vor ein paar Tagen waren Siena Root eine Bildungslücke für mich. Obwohl ich mir die Band seit gut und gerne 10 Jahren anhören wollte. Weil ich wusste, dass mir ihre Musik wahrscheinlich gefallen wird.

Nun, streichen wir das wahrscheinlich. Was wir auf “Revelation” zu hören bekommen, ist eine hoch talentierte Band, der man ihre über 20 Jahre Erfahrung auf ihrem mittlerweile achten Longplayer aufs angenehmste anmerkt. Anders gesagt: Siena Root wissen genau, was sie tun.

Revelation” ist ein sanft-warmes Psychedelic-Rock-Album mit teils souligen, teils jazzigen Anwandlungen, wie gemacht als Soundtrack für einen lauen Spätsommerabend.

Es beginnt mit zwei rockigen Groovern, driftet mit zunehmender Spieldauer aber mehr und mehr in folkigere, verträumtere Gefilde ab. Als Vergleichsbeispiel sei an dieser Stelle mal “Going to California” von Led Zeppelin genannt. Nur dass Sängerin Zubaida Solid eine viel, viel, viel angenehmere Stimme als Robert Plant hat.

Ein schönes Album, für das es von mir 8 von 10 HELLFIRE-Punkten gibt.

Tracklist
1. Coincidence and Fate
2. Professional Procrastinator
3. No Peace
4. Fighting Gravity
5. Dusty Roads
6. Winter Solstice
7. Dalecarlia Sroll
8. Leaving the City
9. Little Burden
10. Madukhauns
11. Keeper of the Flame

Mehr Infos

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.