Sapphire Eyes – Magic Moments

(C) Sapphire Eyes

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Sapphire Eyes
Album: Magic Moments
Genre: Melodic Rock/AOR
Plattenfirma: Pride & Joy Music
Veröffentlichung: 15.05.2020

Die Formation SAPPHIRE EYES startete 2011 als Projekt des Keyboarders Niclas Olsson (Alyson Avenue, Second Heat), als dieser sich entschloss, ein klassiches Melodic Rock/AOR Album mit befreundeten Musikern aufzunehmen, ehe in den Folgejahren der Gedanke an eine feste Band reifte, welche sich im Zuge der 2018 erschienenen zweiten Scheibe “Breath Of Angels” festigte. Hierfür holte er sich den von diversen finnischen Bands bekannten Sänger Kimmo Blom (u.a. Leverage) an Bord, dessen Stimme perfekt zum Sound der Schweden passt.

Der in den Startlöchern stehende dritte Output der Skandinavier hört auf den Namen “Magic Moments” und bietet keinerlei stilistische Überraschungen, was man sowohl positiv wie negativ bewerten kann. Die insgesamt elf Tracks bewegen sich fast ausschließlich im fluffigen mittleren Temposegment, der Fokus wird dabei auf den Gesang sowie Melodien untermalende Keyboards gelegt. Die Gitarren agieren eher zurückhaltend und kommen nur spärlich zur Geltung, von einzelnen kurzen Solo Einlagen einmal abgesehen. Dass sich die ohrwurmartigen Hooklines am Rande der Überzuckerung bewegen, ist wenig überraschend und logischerweise dem Genre geschuldet.

Ausnahmen vom Schema F bieten lediglich das etwas flottere, vergleichsweise rockige “As The Days Go By” sowie die sehr gefühlvolle Keyboard Ballade “All I Need Is To Hold You”. Ebenfalls hervorzuheben sind “Bring Back The Night”, bei dem Niclas Olsson’s alte und neue Alyson Avenue Bandkollegin Anette Olzon (ex-Nightwish, The Dark Element) einen – leider viel zu Kurzen – Gastbeitrag beigesteuert hat, sowie der Titeltrack, bei dem die Gitarren ein klein wenig mehr Spielraum erhalten.

Trotz der sauberen Produktion und des stimmigen Songwritings setzt im Laufe der Zeit jedoch ein gewisser Sättigungseffekt ein, dafür fehlt es dem Gros der Songs einfach an Variation, ohne dass diese qualitativ schlecht wären. Daher kann das Fazit letzten Ende nur lauten, dass SAPPHIRE EYES ein gutes, solides Album abgeliefert haben, das die Rockwelt gewiss nicht verändern wird, aber Genre Anhängern sowie Fans der Band reichlich Freude bescheren dürfte. Und das ist etwas, was wir gegenwärtig alle gut gebrauchen können.

Von mir gibt es 7 von 10 Hellfire-Punkten

Trackliste:

  1. Still Alive
  2. Don’t Walk Away
  3. I Never Meant To Hurt You
  4. Magic Moment
  5. Do You Think About Us
  6. Just Leave Me
  7. Bring Back The Night
  8. As The Days Go By
  9. Cutting Like A Knife
  10. Only The Night
  11. All I Need Is To Hold You

 

Line Up:

Kimmo Blom: Gesang
Niclas Olsson: Keyboards
Emil Knabe: Gitarre
Patrik Svärd: Gitarre
Christer Engholm: Bass
Fredrik Eriksson: Drums

Anette Olzon: Gesang (Track 7)

Mehr Infos:

FACEBOOK
INSTAGRAM
Video zu “Magic Moment”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.