OST+FRONT – Adrenalin

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: OST+FRONT
Album: Adrenalin
Genre: Industrial, NDH
Plattenfirma: Out of Line Music
Veröffentlichung: 16. Februar 2018

 

Endlich ist es soweit! Im Februar kehren OST+FRONT zurück und das voll auf ADRENALIN! Ich als Fan freue mich wie ein kleines Schweinchen auf das vierte Album und nun nach dem hören kann ich sagen, das warten hat sich aus meiner Sicht richtig gelohnt und ich wurde belohnt. Das mir hier vorliegende Werk in der Deluxe Edition bietet siebzehn (17) Titel, die mir die volle Bandbreite der Kreativität und Provokation von OST+FRONT um die Ohren hauen. Wahnsinn! Ein kompakter Sound, der das effektvolle Wechselspiel zwischen melodischem Bombast und erbarmungsloser Härte, zwischen Spaß, Brutalität, zwischen Zerbrechlichkeit und „mitten in die Fresse rein“ perfekt auf den Punkt bringt.

Der Opener “Adrenalin” eröffnet mir diese kollosale Reise wunderbar (Kritiker werden wohl wieder sagen – der Anfangsgesang klingt doch wie….oder ist er es etwa…….Till Lindemann?). Wayne Leute. Der Song ist einfach ein würdiger Beginner, der sich natürlich kreativ entfaltet. Ich liebe es, wenn das Chorale bei OST+FRONT sich den Weg aus meinen Boxen bahnt. So viel kann ich schon verraten: klassisch und epischer Bombast ist hier wunderbar und nicht zu wenig auf dem Album vertreten. “Heavy Metal” ein reitender Song mit vokalistischem in den höheren Tonlagen und dem typisch orchestralen, was den Reiz für mich besonders ausmacht. “U.S.A.” kommt stampfend, hart und mit Dialekt daher. Geiles Teil! Ich verzichte hier absichtlich auf die Rezension aller Titel (nicht aus Faulheit!), sondern dass für euch mehr Spannung bleibt, ohne jegliche Infos. Aber was ich sagen kann ist……….

LEUTE LEUTE, HOLT EUCH DAS ALBUM! So genial habe ich OST+FRONT noch nicht erlebt. Dieses ist für mich das Stärkste aus ihrer Diskografie, das stärkste Ei, was bisher von Ihnen ausgebrütet und gelegt wurde. Songs mit Hymnen-Charakter sind hier genauso vertreten, wie kreative Dampfhammer, Grenzen werden überschritten, erbarmungslos werden mir die Abgründe menschlicher Fantasien aufgezeigt und sie ziehen sich mit Bravour selbst durch den Kakao. Mittlerweile qualmt es schon in meiner Anlage von der Dauerrotation der CD. Es gibt für mich keinen Favoriten, denn alle Song sprühen ihren Reiz, ihren Charme aus.

Vielen, vielen Dank OST+FRONT für dieses geile Stück Vertonung!

 

Trackliste:

1. Adrenalin
2. Heavy Metal
3. Disco Bukkake
4. U.S.A.
5. Puppenjunge
6. Blattzeit
7. Arm und Reich
8. Böses Mädchen
9. 10 Jahre OST+FRONT
10. Edelweiß
11. Hans guck in die Luft
12. Du gehst mir unter die Haut
13. Alte Liebe
14. Ich will alles
15. Bluthund
16.Rosenkavalier
17. Willenskraft

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/ostfrontberlin/?ref=br_rs

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.