Nazareth – Tattooed On My Brain

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Nazareth
Album: Tattooed On My Brain
Genre: Classic Rock / Hard Rock
Plattenfirma: Frontiers Records S.R.l.
Veröffentlichung: 12.Oktober2018

 

NAZARETH – 50 Jahre Bandgeschichte und mittlerweile aktuell mit dem Album Nummer 24 am Start. Der einzig verbliebende der Gründungsmitglieder ist Bassist Pete Agnew und bis 2013 war noch Sänger Dan McCafferty mit an Bord, der dann aber aus gesundheitlichen Gründen aufhörte, zumindest was die Live Auftritte betrifft, alles andere im Studio wäre noch vorstellbar. 2015 wurde Carl Sentance neuer Sänger der Band Nazareth.

Stimmlich sind der Schotte McCafferty und der Waliser Sentance soweit voneinander entfernt, wie ich von jemals wieder vollem Haar. Zum mir vorliegenden Album mit insgesamt dreizehn Titeln kann ich nach dem hören der ersten Titel schon feststellen, dass hier wunderbarer Classic Rock / Hard Rock angeboten wird. Ich hätte aber Nazareth nie und nimmer erkannt, eben aus der vorher erwähnten Entfernung. Es hätte auch die Band XY sein können. Vielleicht habe ich noch zu viel “Dream On” und “Love Hurts” in mir. Man muss sich halt vom rauchigen verabschieden und anderem stimmlichen eine Chance geben. 

Abwechselnd, kreativ gespielt und dargeboten sind die hieraus meinen Boxen kommenden Titel allemal. Der Opener “Never Dance With The Devil” stampft schon ordentlich zu Beginn, “Tattooed On My Brain” spielt sich intensiv und voller Energie in mein Hirn. Dieser Track ist bestimmt live ein Kracher. Hier bleibt keiner auf seinem Fleck, altersgerechte Bewegung ist angesagt. “State Of Emergency” lässt die Energie weiter ausbrechen, feinster Rock`n Roll ist angesagt. Die blueslastigen “Rubik’s Romance” und “Push“, das rockig im Boogie versunkene “Pole To Pole” oder das groovende “Crazy Molly” sind definitiv coole Darbietungen.

Fazit: Neuer Sänger-frischer Wind?! Dem ersten Album nach der Ära McCafferty sollte man beide Ohren widmen. Ich habe es getan und wurde nicht enttäuscht, vorausgesetzt ihr gebt Veränderungen eine Chance. Rock`n Roll Never Die und ich bin gespannt, was die Zukunft bringt.

Von mir gibt es 7,5 von 10 Hellfire-Punkten!

 

Trackliste:

  1. Never Dance With The Devil
  2. Tattooed On My Brain
  3. State Of Emergency
  4. Rubik’s Romance
  5. Pole To Pole
  6. Push
  7. The Secret Is Out
  8. Don’t Throw Your Love Away
  9. Crazy Molly
  10. Silent Symphony
  11. What Goes Around
  12. Change
  13. You Call Me

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/nazarethofficial/

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.