Nattverd – Vandring

© Nattverd – Vandring

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Nattverd
Album: Vandring
Genre: Black Metal
Plattenfirma: Osmose Productions
Veröffentlichung: 30. April 2021

 

Black Metal, Norwegen und hier aus Bergen, das steht schon für sich alleine und muss nicht erläutert werden, denn Bands wie Gorgoroth, Immortal, Burzum, Borknagar, Taake, Helheim und Aeternus stammen aus dieser Stadt und wenn man nun noch weitere wie Old Man’s Child, 1349, Kampfar, Tsjuder, Satyricon, Dimmu Borgir und viele andere dazurechnet, dann ist das schon eine gewaltig schwarz majestätisch anmutend nordische Flotte.

Mit NATTVERD ist hier eine weitere, aber jüngere schwarzgestählte Band am Start, die ausschließlich bisher ihre Veröffentlichungen in der Landessprache der Welt kundtat und auch weiterhin kundtut. 2010 erfolgte die Gründung, aber es dauerte dann doch weitere sieben Jahre bis zum Albumdebüt namens “Vi vet gud er en løgner“. Mittlerweile haben sie mit dem schon erwähnten und dem mir hier zur Rezension vorliegenden “Vandring“, was am morgigen Freitag erscheint, drei Alben, eine EP und eine Single.

VANDRING stellt den Abschluss der Trilogie “1349” dar, die mit der EP “Skuggen” begann, mit “Styggdom” fortgeführt wurde und nun mit der beginnend namentlich erwähnten aggressiv, melancholisch und episch sein Ende findet.

Alle acht Titel sind gespickt mit typisch norwegischer Eiseskälte, Geschwindigkeit wechselst sich eindrucksvoll ineinander übergehend mit dem schleppend groovenden Modus ab, markerschütterndes gesangliches trifft auf Tremolos, trifft auf Blastbeat, melodisches auf zusätzlich rasantes, Folk-Momente auf eine trauernd düster angebrannte, von der Pest geschwängerten Atmosphäre mit naturverbundenem Wolfsgeheul ergänzt und erweitert.

Anspieltipps: “Naar Taaken Fortaerer Alt“, “Langt Langt Der Borte I Det Fjerne

Fazit: FÜR MICH ein weiteres Beispiel, warum Skandinavien in seiner Gesamtheit die Speerspitze des Black Metal ist!

Von mir gibt es 9 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

  1. Det Bloer Paa Alt Som Spirer (6:34)
  2. Martyrer Av Kristus (4:08)
  3. Naar Taaken Fortaerer Alt (5:50)
  4. Med Rive Og Lime (4:53)
  5. I Moerket Slumrer Ravnen (4:23)
  6. Gudsmenn, Deres Svik Erkjenn (4:00)
  7. Det Hvisker I Veggene (4:02)
  8. Langt Langt Der Borte I Det Fjerne (8:35)

 

Besetzung:

Ormr-Vocals
Atyr-Guitars
Sveinr-Bass
Antichristian-Drums
Serpentr-Vocals, Guitar

 

weitere Infos:

Facebook

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.