MSG – Immortal

© MSG

 

Geschrieben von: Gernot Sieger
Band: MSG 
Album: Immortal
Genre: Metal
Plattenlabel: Nuclear Blast Records
Veröffentlichungsdatum: 29.01.2021

 

MSG, Michael Schenker Group, ein Name, welcher immer für feinsten, melodischen, deutschen Metal stand. Für viele war es daher recht unverständlich, dass ihr Idol 2015 Temple Of Rock gründete, eine eher in Richtung Powermetal ausgerichtete Truppe, welche mit dem Michael Schenker aus Scorpions, UFO und MSG Zeiten musikalisch nicht mehr so wirklich viel zu tun hatte. Und so blieb den Fans dieser Schenker Zeit nichts anderes übrig als sich an das alte Material zu klammern.

Doch offensichtlich scheint auch dem jüngeren, der Hannoveraner Schenker Brüder diese Zeit zu fehlen. Und so nutzte er das verrückte Jahr 2020 um MSG mit neuen Gesichtern zu reformieren. Neben dem Meister himself an der 6-saitigen, konnte Joe Lynn Turner, der ehemalige Sänger von Rainbow, für die Reunion gewonnen werden. Ronnie Romero, Ralf Scheepers und Michael Voss sind weitere Vokalisten auf dem Album. Weitere illustre Namen des Line Up sind Gary Barden, Steve Mann, Gary Sparks und weitere. Auch der ehemalige MSG Mitstreiter Robin McAuley ließ sich wieder ans Mikro locken. Doch genug der Namen, es geht um die Mucke.

Der Opener von Immortal, Drilled To Kill, geht ein wenig in die Temple Of Rock Ecke, mit starkem Drive und Powermetal Elementen. Sofort frage ich mich, was hat das mit MSG zu tun? Aber sofort der zweite Song des Albums, Don`t Die On Me Now, ein getragener Heavy Rock Song bringt mich zu MSG. Das ist das, was ich hören möchte, worauf ich mich gefreut habe, wonach ich mich die letzten Jahre gesehnt habe. Das Album ist herausragend produziert, es klingt kraftvoll, modern, und es ist trotzdem das, was der Fan erwartet. Queen Of Thorns And Roses ist für mich ein weiteres Highlight, Es treibt mich vorwärts, animiert zum mitsingen, hat eine eingängige Melodie, mit kleinen Sologitarrenparts gespickt. In Search Of The Piece Of Mind beginnt balladesk und endet sehr kraftvoll, gerade die Gesangslinie am Anfang, nur untermalt von der gitarre ist der Hammer.

Zu seinem 40. Jubiläum als Solokünstler, und zu seinem 50. Geburtstag als Musiker liefert Schenker hier ein neues Meisterwerk ab. Es beinhaltet die Frische seiner jungen Jahre, gepaart mit der Erfahrung eines langen Lebens, immerhin ist er inzwischen 65, und einer großartigen Karriere. Ganz bescheiden sagt er immer, dass er nie zurückgeschaut hat, daher ist ihm erst sehr spät bewusst geworden wie viele Gitarristen und Musiker er mit seiner Musik beeinflusst hat. Vor vielen Jahren durfte ich ein exklusives Telefoninterview mit Michael führen. Ich habe ihn als lustigen, ruhigen und sehr zurückhaltenden Menschen am Telefon erlebt. Und genauso war von ein paar Jahren sein Verhalten im Backstagebereich der Harley Dome in Köln, wo er mit Temple Of Rock gespielt hat. Ein Talent, ein Ausnahmemusiker, welcher trotz seines großen Erfolgs nie die Bodenhaftung verloren hat und auch immer den Kontakt zu seinen Fans suchte. Für uns alle bleibt zu hoffen, dass er mit MSG weitere Alben produzieren wird und wir bald die Möglichkeit haben werden ihn auch wieder auf der Bühne sehen zu dürfen.

Einzelne Stücke hier nochmal hervorzuheben, fällt mir schwer, das Album wirkt in seiner Gesamtheit, kompakt, perfekt, herausragend. Eine Punktebewertung für dieses Werk ist bereits eine Abwertung, welche fast an Gotteslästerung grenzt, da die Tabelle nach oben begrenzt ist. Ich habe das Album inzwischen mindestens 10 mal gehört, Kritikpunkte finde ich keine. Da ich eine Bewertung abgeben muss, und leider nur 10 Punkte vergeben kann, tue ich das nun, schweren Herzens, und Michael möge mir diese Anmaßung vergeben:
10 von 10 Hellfire Punkten, und ganz viele Fleißsternchen

 

Tracklist:

01 Drilled To Kill
02 Don’t Die On Me Now
03 Knight Of The Dead
04 After The Rain
05 Devil’s Daughter
06 Sail The Darkness
07 The Queen Of Thorns And Roses
08 Come On Over
09 Sangria Morte
10 In Search Of The Peace Of Mind

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/MichaelSchenkerRocks

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.