Mike Tramp – Stray From The Flock

© Mike Tramp

Geschrieben von Hans Dadaniak
Band: Mike Tramp
Album: Stray From The Flock
Genre: Classic Rock
Plattenfirma: Target Records
Veröffentlichung: 01.03.2019

Wenn ein Europäer so amerikanisch klingt wie Amerika selbst, kann es sich nur um einen handeln. Die ehemalige Stimme von „White Lion“, Mike Trump, meldet sich mit einem ausdrucksvollen Album zurück. Mit diesem Album bestätigt er den Anspruch darauf, sich bei Größen wie Bruce Springsteen, Tom Patty und Van Morrison einzureihen.

Direkt der Opener mit seinen über 8 Minuten, schmeichelt den Hörer mit sanften Klängen und ebenso rockiger Gitarre. Dazu ein fesselnder Text, der aktueller nicht sein könnte. Danach folgt mit “Dead and Ride” die erste Singleauskopplung, eine beschwingte Nummer, die mich als Hörer sofort mitnimmt. Kann also nur noch besser werden… und so ist es auch.

Mit “Homesick” haut er uns voll eine melancholische Nummer um die Ohren. Der Refrain lädt zum Träumen ein. Eine wundervolle Nummer. Danach gibt er uns eine klassische Rocknummer auf die Ohren. Mit kurzen und prägnanten Riffs hebt sich “You Ain’t Free No More” schon mal direkt von dem bisher gehörten ab. Erfrischend anders, aber nur um uns mit “No Closure” wieder balladenmäßig zum Verweilen in seine Welt einzuladen.

Aber Mike Trump wäre nicht Mike Trump, wären seine Balladen alles was er bringt. Stampfender Rock und treibender Bass mit einer erfrischenden Leadgitarre lassen “One Last Mission” am ehesten Vergleiche zu Tom Petty ziehen.

Und so rockig geht es mit “Live It Out” direkt weiter. Dann kommt “Messiah”, eine Nummer mit wundervollem Intro, welches zwar eine gewisse Schwere vermittelt, diese aber im Verlauf immer mehr abschüttelt und durch sein Gitarrenspiel bezaubert.

Der nächts Track, könnte nun von Springsteen sein. “Best Days Of My Life” bietet alles was ein guter Rocksong braucht. Bei “Die With A Smile On Your Face”, werden wir dann so mehr in den Bereich von Van Morrison mitgenommen. Ein unheilvolles Ticken lässt uns erahnen, dass die Zeit für jeden einmal abläuft. Doch so traurig diese Erkenntnis auch ist, um so mehr lässt sich der Wunsch hinter diesem Song verstehen. Nach einen gelebten Leben in größter Zufriedenheit diese Welt verlassen.

Doch das alles später, jetzt verlassen wir mit diesem Song das Album. Ein großartiges Album, welches den Hörer einerseits verzaubert und andererseits mit rocken lässt.

Von mir gibt es 8,5 von 10 Hellfire-Punkten.

Tracklist:
01. No End To War
02. Dead End Ride
03. Homesick
04. You Ain’t Free No More
05. No Closure
06. One Last Mission
07. Live It Out
08. Messiah
09. Best Days Of My Life
10. Die With A Smile On Your Face

LineUp:
Mike Tramp – Gitarre und Gesang
Sören Andersen – Gitarre
Claus Langeskov – Bass
Kenni Andy Jörgensen – Drumms

Weitere Infos:
https://miketramp.dk
https://www.facebook.com/MikeTrampOfficial

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.