Manipulation – The Future Of Immortality (Reissue)

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Manipulation
Album: The Future Of Immortality
Genre: Death Metal
Plattenfirma: Satanath Records
Veröffentlichung:  24. Dezember 2017  (Remastered aus dem Jahre 2007)

 

Dieses Album der polnischen Death-Metaller ist aus dem Jahre 2007 (30. April) und damals selbst released worden durch die Band. Nun zehn Jahre später, erschien es am Heiligabend des Jahres 2017 remastered und überarbeitet (Vocals wurden auch komplett überarbeitet) und kehrt zurück. Ich dachte es wäre ein neues Album einer mir bis dato unbekannten Band, aber im Zuge meiner Recherchen wurde ich dann eines besseren belehrt.

Mit knapp 34 Minuten doch sehr übersichtlich und kurz gehalten, gibt es trotzdem von Beginn an die Breitseite und voll auf die Mütze. Der Opener “Millieu Control” eröffnet akustisch, um dann schwer und stampfend in Fahrt zu kommen. “Mystical Manipulation” beweist mir nun meine oben erwähnte These eindrucksvoll, denn hier gibt es auf die Kappe und das ohne Gnade. Drum-Attacken im Hochgeschwindigkeitsrausch wechseln zwischen Gitarren Solos, Scream – und Growl Vocals geben sich die Klinke in die Hand. “Demand Of Purity” setzt diese Geschwindigkeit zu Beginn fort, wechselt dann kurzzeitig in Richtung Melodic Death-Metal, um dann wieder das Infernale aus sich herausbrechen zu lassen. “Confession” gibt zu Beginn ordentlich Gas²,  so das dies kaum noch zu übertrumpfen ist. Dieser Song ist mein Favorit, denn er ist in zwei musikalische Teile untergliedert und daher gefällt er mir am besten. Vernichtung, gefolgt von düster verträumte Klängen, Growls, Screams und einem wunderbaren Gitarrensolo zum Ende hin. Der “Abgesang” in Form von “Dispensing Of Existence” ist mit fast sechs Minuten einer der längeren Titel auf dem Album und hört da auf, wo vor knapp 28 Minuten begonnen wurde. Aber auch hier sind unterschiedlichste Momente gepaart. Grindcore trifft auf Melodic, Screams auf Double-Bass, Solis auf Death-Metal und Growls. Ein würdiger Rausschmeißer.

Wer auf Melodic Death Metal oder die Härtere in Töne gebrachte Gangart steht, gerne auch gemischt wie hier dargeboten, sollte mal die Ohren spitzen. Im unteren Teil findet ihr das komplette Album. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.

 

Trackliste:

1. Millieu Control
2. Mystical Manipulation
3. Demand Of Purity
4. Confession
5. Sacred Science
6. Loading The Language
7. Doctrine Over Person
8. Dispensing Of Existence

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/manipulation.net/

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.