MajorVoice – The Newer Chapter

© MajorVoice

Geschrieben von Hans Dadaniak
Band: MajorVoice
Album: The Newer Chapter
Genre: Alternative/Indie
Plattenfirma: Nocut (SPV)
Veröffentlichung: 22.03.2019

Meinen ersten Kontakt zu MajorVoice hatte ich durch seine Zusammenarbeit mit Joachim Witt bei dem Cover von „Jeanny“ (hier gehts zur Rezension). Doch war MajorVoice nicht der erste, der mit seiner für Klassik ausgebildeten Stimme die Welt erobern will. Bereits in den 80er Jahren fand ein Opernsänger seine Berufung in der Rock und Popmusik. Peter Hofmann war wohl der erste, der diesen Weg einschlug.

Nun gibt es den „Dark Tenor“ und eben auch „MajorVoice“. Der gelernte Koch sowie Opernsänger präsentiert uns mit „The Newer Chapter“ eine um vier Songs erweiterte Neuauflage seines bereits 2017 erschienenen Debütalbums „The New Chapter“.

Doch obwohl es sich um ein Album handelt, dass überwiegend Coverversionen beinhaltet, hat dieses Album dennoch seine Berechtigung. Allein der Eröffnungssong lässt auf mehr hoffen, ist dieses doch der erste eigene Song. Mal sehen wohin die Reise gehen wird. Auf die weiteren Titel, die sich bereits auf „The New Capter“ befinden, möchte ich hier erst gar nicht weiter eingehen, da mein Kollege Sven dazu bereits eine Kritik ablieferte, die ich voll und ganz bestätigen kann (hier nachzulesen).

Maßgeblich möchte ich hier die vier neuen Titel ansprechen. Angefangen mit „Wonderful Life“ in der Klassik-Version. Direkt der Anfang wirkt schwerer und lässt einem beim Einsetzen des Gesangs eine Gänsehaut bekommen. Die Stimme von MajorVoice kommt so kraftvoll und klar herüber und beschränkt mich beim Hören fast nur auf seine Stimme und lässt mich die Musik als Nebensache abtuen.

Ganz anders dann bei „Eisblumen“, einem Klassiker von Subway To Sally. Getragen von Pianoklängen, hat dieses Lied eine Tiefe, welche durch den Gesang nochmals entsprechend betont wird – ein wunderschönes Cover.

Mit „When All My Cards Are Played“ erhalten wir dann einen Song, welcher von MONO INC., dem eigentlichen Entdecker von MajorVoice geschrieben wurde. Ein gefühlvolles Duett, welches uns dann zum Abschluss einen Klassiker von A-HA in seiner Klassik-Version erleben lässt. Ich muss dazu sagen, ich kann den Song einfach nicht mit dem Original vergleichen. Das Original löste damals Emotionen aus, die ich bei seiner Version nicht empfinde. Was seine Interpretation aber nicht schlechter machen soll, aber bei seiner Version habe ich andere Emotionen. Es ist eine von ihm wunderschön vorgetragene Ballade, die sich auf alle Fälle nicht hinter dem Original verstecken muss.

Von mir gibt es 8 von 10 Hellfirepunkten.

Tracklist:
01. Shot In The Silence
02. Stay
03. Wicked Game
04. Here With Me
05. Wonderful Life
06. The Great Commandment
07. Summertime Sadness
08. My Sick Mind TV
09. Never Let Me Down
10. White Wedding
11. Drive
12. Wonderful Life (Klassik-Version)
13. Eisblumen (Klassik-Version)
14. When All My Cards Are Played [feat. Celine] (Klassik Version)
15. Stay On These Roads (Klassik-Version)

 

 

Weitere Infos:
https://majorvoice.de
https://facebook.com/majorvoiceofficial
https://instagram.com/majorvoiceofficial

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.