Lunar Shadow – Wish to leave

© Lunar Shadow

 

Geschrieben von Oliver Heberling
Artist
: Lunar Shadow
Album: Wish to leave
Genre: Heavy Metal, Post Rock, Indie
Plattenfirma: Cruz Del Sur Music
Veröffentlichung: 19. März 2021

 

Mit einem cleveren Werbestunt veröffentlichen LUNAR SHADOW aus Siegen heute endlich ihr drittes Album: bereits vorab verkündete die Band, dass sie sich auf WISH TO LEAVE musikalisch von ihren Heavy Metal Roots entfernen und mehr in Richtung Post Rock und Indie orientieren werden. Der verärgerte Aufschrei in der Szene war groß, die Aufmerksamkeit fürs Album entsprechend generiert: schließlich sind die Erwartungen nach dem Highlight The smokeless fires von 2019 hoch. 

WISH TO LEAVE ist am Ende weniger provokant geworden, als vorher angedeutet wurde. Das originäre Element der Band, ihre mit pointierter Härte durchsetzte Melancholie, trägt weiterhin das Geschehen. Der angesprochene neue Indie-Rock-Einfluss bewegt sich in Richtung “The Smiths go Heavy Metal”, wogegen wenige Musik-Liebhaber:innen negative Vorbehalte haben dürften. Hinzu kommen großartig gesetzte Gitarrenspiel-Anleihen von Mark Knopfler in den Album-Highlights “I will lose you” und “To dusk and I love you”. 

LUNAR SHADOW ist einmal mehr ein kreativer Ausbruch gelungen, der mich durchweg begeistert. WISH TO LEAVE wird viele Metal-Hardliner:innen enttäuschen, hat dafür aber das Potenzial die Band aus der Underground-Phänomen-Nische herauszuhieven. 

Für ihr in meinen Augen bis dato bestes Werk vergebe ich 9 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Tracks:

01 – Serpents die
02 – Delomelanicon
03 – I will lose you
04 – To dusk and I love you
05 – And silence screamed
06 – The darkness between the stars

 

Line – Up:

Robert Röttig – Vocals
Max Birbaum – Guitars, Vocals
Kay Hamacher – Guitars
Sven Hamacher- Bass
Jörn Zehner- Drums

 

Weitere Infos:

Bandcamp
Facebook
Cruz del Sur Music

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.