Lione/Conti – Lione/Conti

© Lione/Conti

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Lione/Conti
Album: Lione/Conti
Genre: Power Metal
Plattenfirma: Frontiers Record S.r.I
Veröffentlichung: 26. Januar 2018

Nein, es ist kein (welche auch immer) Rhapsody-Album. Aber ja, Fans der diversen Varianten dieser Band können ruhig weiterlesen, denn schließlich vereinen sich hier zwei Stimmen, die viele Jahre den Klang der verschiedenen Rhapsody-Ableger geprägt haben. 

Zusammen bieten die beiden genau das, was man erwartet, nämlich feinsten Power Metal südeuropäischer Ausprägung, manchmal leicht symphonisch angehaucht, aber klanglich bodenständiger als die italienischen Übermütter mit dem R. Stimmlich ergibt sich hier eh kein Fragezeichen und auch die Melodien sind wunderbar arrangiert, mit genau der richtigen Dosierung Bombast, ohne in den Kitsch abzugleiten.

Die beiden Sänger harmonieren hervorragend und die zehn Stücke des Albums wissen genau, wie sie die stimmlichen Schokoladenseiten hervorbringen können. Natürlich hat es sich Songschreiber und Gitarrist Simone Mularoni sich nicht nehmen lassen, sich selber ein paar schöne Soli und Riffs in das Album zu schreiben. Das dadurch erreichte klangliche Volumen gibt dem Album mehr Wucht und einen treibenden, etwas härteren Sound. Ebenso angenehm fällt auf, dass sich die beiden singenden Protagonisten nicht in die quietschigen Höhen aufschwingen müssen, die manchmal in den Ohren weh tun. 

Grundsolider, schöner Power Metal. Nicht mehr und nicht weniger bietet die erste Zusammenarbeit von Lione/Conti. Dabei gibt es sowohl schnelle Nummern wie den Opener “Ascension”, als auch ruhige, gelungene Momente wie die Power-Ballade “Somebody Else”. Genre-Fans können hier bedenkenlos zugreifen, um ihre Sammlung zu erweitern. Offenbarungen sollte man nicht erwarten, aber grundsolide, angenehme Unterhaltung ist garantiert.

Trackliste:
1. Ascension
2. Outcome
3. You’re Falling
4. Somebody Else
5. Misbeliever
6. Destruction Show
7. Glories
8. Truth
9. Gravity
10. Crosswinds

Line-up:
Fabio Lione – lead vocals
Alessandro Conti – lead vocals
Marco Lanciotti – drums
Filippo Martignano – keyboards
Simone Mularoni – guitars, bass

Weitere Infos:
Lione/Conti bei Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.