In Flames im Herbst auf Tour mit At The Gates, Imminence und Orbit Culture

© In Flames

 

(Quelle: Schlachthof Wiesbaden) Die Anfänge von In Flames gehen zurück auf das Jahr 1990. Nach ersten Demos erschien 1994 das Debütalbum „Lunar Strain“, das einzige Album in der Urbesetzung. Denn bereits zum Nachfolger „The Jester Race“ zeichnete sich etwas ab, das In Flames bis heute in Bewegung hält: Stetige Besetzungswechsel brachten immer wieder neue Sound-Ansätze. Dies zeigt sich insbesondere am Gesang, der von gutturalen Growls über markerschütternde Screams bis zum melodischen Klargesang jede Facette umfasst. Mittlerweile ist von den Gründungsmitgliedern keiner mehr dabei; die Kreativität der Band wird vielmehr bestimmt von den 1995 eingestiegenen Gitarristen Björn Gelotte und Anders Fridén. Sie bilden mit Gitarrist Niclas Engelin die In Flames-Basis. Auf dem kommenden Album wird man nun erstmals die neue Rhythmusgruppe aus Bassist Bryce Paul und Drummer Tanner Wayne hören können.

Auf ihrer Tour im Dezember werden In Flames begleitet von einem massiven Brett an fantastischen schwedischen Metalbands. Allen voran die ebenfalls aus Göteborg stammenden At The Gates, die führenden Protagonisten des schwedischen Death Metal rund um ihren Sänger und Kopf Tomas Lindberg. Wie auch In Flames gründete sich die Band 1990, veröffentlichte in den folgenden fünf Jahren vier fantastische Alben und löste sich sodann zunächst auf. Erst seit 2010 ist die Band wieder konstant aktiv und hat seitdem drei weitere Alben veröffentlicht, zuletzt im vergangenen Jahr das siebte Album „The Nightmare of Being“. Ebenfalls mit dabei sind die schwedischen Metalcore-Garanten Imminence, die 2021 ihr viertes, bislang erfolgreichstes Album „Heaven In Hiding“ veröffentlichten sowie das aus dem schwedischen Eksjö stammende Melodie-Death- Metal-Quartett Orbit Culture.

 

Termine:

12.11. EE Tallinn – Helitehas 
13.11. LV Riga – Palladium 
15.11. PL Katowice – Mck 
16.11. CZ Prague – Mala Sportovni Hala 
20.11. UK London – O2 Academy Brixton 
21.11. LU Esch-Sur-Alzette – Rockhal 
22.11. FR Strasbourg – La Laiterie 
23.11. FR Paris – Bataclan 
25.11. ES Bilbao – Santana 27 
26.11. ES Madrid – Riviera
27.11. ES Barcelona – Razzmatazz 
28.11. FR Lyon – Transbo 
30.11. CH Zurich – Samsung Hall 
01.12. IT Milan – Alcatraz 
02.12. AT Vienna – Gasometer 
03.12. DE Leipzig – Haus Auensee 
04.12. DE Cologne – Palladium 
06.12. NL Tilburg – 013
07.12. BE Bruessels – AB 
08.12. DE Wiesbaden – Schlachthof 
09.12. DE Hamburg – Edel Optics Arena 
10.12. DK Copenhagen – Store Vega 
11.12. NL Oslo – Spektrum 
14.12. FI Helsinki – Ice Hall
16.12. SE Stockholm – Hovet 
17.12. SE Gothenburg – Scandinavium

 

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Weitere Infos:

In Flames

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.