In Aevum Agere – Limbus Animae (EP)

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: In Aevum Agere
Album: Limbus Animae
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 28. November 2014

 

Die italienische Band In Aevum Agere wurde als Ein-Mann-Band von Musiker Bruno Masulli (ANNIHILATIONMANCER, POWER BEYOND) Anfang der 2000er-Jahre gegründet. Die erste Demo-CD “From the Depth of Soul” wurde 2007 veröffentlicht und wurde begeistert von den internationalen Underground-Magazinen und -Webzines aufgenommen. Außerdem war es Demo des Monats beim “Heavy”-Magazin und “Rock Hard” Top-Demo und bekam tolle Reviews im Rest von Europa und in Amerika. Ein Song von diesem Demo war Teil der “Metal Crusade XVI”-Compilation-CD. Bruno engagierte darauf dann Live-Session-Musiker für Konzerte. 2009 spielten IN AEVUM AGERE beim “Hammers of Doom”-Festival in Würzburg und veröffentlichten ein paar Monate später die Single-CD “Labyrinth of Emptiness”. Knapp zwei Jahre später begann Bruno Masulli mit den Aufnahmen für ein komplettes Album mit dem Namen “The Shadow Tower” das im Jahre 2013 erschien.

Ein Jahr später erblickte “Limbus Animae” das musikalische Licht der Welt. Stark beeinflußt von den Genrepionieren Candlemass (in der ersten Phase mit Messiah Marcolin), Memento Mori, sowie den US-Amerikanern Solitude Aeternus, rifft sich das Quartett auf diesem Release durch insgesamt vier Tracks. Emotional, tieftraurig, aber dennoch voller heaviness und kraftvoll intoniert baut Bruno in den Songs die perfekte Atmosphäre auf, welche notwendig ist, um Doom Metal ehrlich und authentisch zu spielen. Ausserdem erweist man zum Schluß mit “Solitude” den legendären Schweden einen würdevollen und aufrichtigen Tribut. Alle Songs sind wundervolle Doom-Songs in der eigenen Düsterheit. Das gute Stück “Limbus Animae” ist auf 300 Exemplare limitiert und als Vinyl erhältlich. Schade, dass es nur vier Tracks geworden sind, aber eben für eine EP nicht unüblich. Ich hätte sehr gerne mehr gehabt, denn die Titel treffen in der knapp 22 minütigen Spielzeit genau meinen Nerv! Klasse!

 

Trackliste:

1. Awaiting
2. Damnatio Memoriae
3. Anti-Inferno/Limbus Animae
4. Solitude (Candlemass Cover)

 

Besetzung:

Bruno Masulli – Vocals, Guitar
Marcello D’Anna – Guitar
Piersabato Gambino – Bass
Fabio Parisi – Drums

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/inaevumagere/?fref=ts

https://inaevumagere.bandcamp.com/

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.