Ifrinn – Caledonian Black Magick

© Ifrinn

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: Ifrinn
EP: Caledonian Black Magick
Genre: Black Metal
Plattenlabel: The Sinister Flame Productions
Veröffentlichungsdatum: 30. April 2021

 

Ifrinn, hier handelt es sich um ein schottisches Musik-Projekt, jedoch möchten die Mitglieder anonym bleiben.

Fast 25 Minuten und drei Tracks lang. Bereits das zweite Mal bin ich in die Welt der Dunkelheit eingetaucht, wie sie teuflischer und dämonischer nicht sein könnte. Die Intensität der Songs überrollt mich förmlich.

„Caledonian Black Magick“ und Silent Seas Of Sorcery“ sind schwarze Perlen der Magie/Magick für meine Gehörgänge, wie sie schwärzer nicht sein könnten. „Stellar Zephyrs“ ist für mich das Sahnehäubchen on top. Zephyr, der Windgottheit der griechischen Mythologie (verkörpert den milden Westwind) wird hier in meinen Ohren eine eigene Hymne gewidmet, mild und dämonisch zugleich.

Auch gilt Zephyr in der Antike als Frühlingsbote. Hier allerdings bringt er schwarze Punkte, nämlich 9 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Tracklist:

01 Caledonian Black Magick
02 Silent Seas Of Sorcery
03 Stellar Zephyrs

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/IfrinnOfficial

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.