Guano Apes – Proud Like A God XX (20th Anniversary Deluxe Edition)

Geschrieben von Melanie Busch
Band: Guano Apes
Album: Proud Like A God
Label: Rca Deutschland (Sony Music)
Veröffentlichung: 06. Oktober 2017

Auf den Tag genau, zwanzig Jahre nach der Erstveröffentlichung ihres Debütalbum “Proud Like A God”, veröffentlichten GUANO APES erst kürzlich ihre  Anniversary-Edition in neuem Gewand. 1997 erreichte das Album in Deutschland den Platin-, und in Österreich und der Schweiz den Gold-Status. Gemeinsam mit dem Produzenten Fabio Trentini, mit dem sie schon 1994 die ursprünglichen Demos entwickelten, hat man die analogen Originalbänder speziell für die Anniversary-Edition aus den Archiven gegraben und ihnen ein modernes, zeitgemäßes Sound-Make Over verliehen! Aber auch dem Cover von damals wurde ein zeitgemäßer Look verpasst.

Die erste CD beinhaltet Songs in neu abgemischter und remasterter Form, bei denen sicherlich nur die alteingessenen Fans die Unterschiede vom Original erkennen können. So tue auch ich mich bei dem ein oder anderen Song schwer das zeitgemäße Kunstwerk herauszuhören. Während ich mich durch die erste CD höre, recherchiere ich ein wenig und stoße auf Aussagen in denen sich meine ersten Eindrücke bestätigen. Auch ich habe GUANO APES härter, dreckiger und kraftvoller in Erinnerung. Vielleicht mag es daran liegen dass man den Songs bewusst etwas Härte genommen hat, um zu präsentieren dass auch an ihnen der Zahn der Zeit nicht spurlos vorüber gegangen ist? Dennoch bin ich davon überzeugt dass die Band nicht mit weniger Euphorie als vor 20 Jahren unsere Bühnen zu rocken weiß.

Auf der zweiten CD bekommen wir neu eingespielte und modernisiertere Versionen einzelner Songs zu hören. So war es GUANO APES eine Freude mit der langjährigen Bekanntschaft “Danko Jones” den Song “Open Your Eyes” abzumischen. Durch ihn bekommt der Song eine ganz andere Note verliehen, so lehnt sich sein Gesang fast unbemerkt an die Stimmgewalt von Sandra an. Auch präsentiert sich mir dieser Song griffiger und erfrischend anders als der remasterte Mix auf der ersten CD. Mit “This Is Not America” (David Bowie), “Precious” (Depeche Mode) und “Lose Yourself” (Eminem) wagen sich GUANO APES an drei ihrer Lieblingssongs, welche sich im gekonnten Guanostyle präsentieren und mich sofort mitreißen. Hier bin ich gezwungen die Regler lauter zu stellen. Insgesamt erscheint mir die zweite CD (speziell die neu eingespielten Tracks) eher dazu geboren um sich dem für GUANO APES typischen Sound hinzugeben.

Meine Top-Songs des Albums: “Open Your Eyes (2017 Version)” feat. Danko Jones, Precious (Depeche Mode Cover)

Fazit: Ich erwartete viel, während die erste CD bei mir für mehr für Flashback sorgte und ich zunächst etwas enttäuscht war,
konnte mich die zweite CD mit den deutlich hörbaren Veränderungen mehr überzeugen. Für hartgesottene Fans ist dieses Album ein Must-have.

Tracklist:
Disk: 1
01. Open Your Eyes (2017 Mix)
02. Maria (2017 Mix)
03. Rain (2017 Mix)
04. Lords Of The Boards (Remastered)
05. Crossing The Deadline (2017 Mix)
06. We Use The Pain (2017 Mix)
07. Never Born (2017 Mix)
08. Wash It Down (2017 Mix)
09. Get Busy (2017 Mix)
10. Suzie (2017 Mix)
11. Score (2017 Mix)

Disk: 2
01. Open Your Eyes (2017 Version) – Guano Apes / Jones, Danko
02. Lose Yourself
03. Rain (2017 Version)
04. Crossing The Deadline (2017 Version)
05. This Is Not America
06. Never Born (2017 Version)
07. Precious
08. Suzie (2017 Version)
09. Get Busy (2017 Version)

LineUp:
Sandra Nasic – Gesang
Henning Rümenapp- Gitarre
Dennis Poschwatta – Schlagzeug
Stefan Ude – Bass

weitere Infos:
https://www.facebook.com/gapesofficial
http://www.guanoapes.org/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.