Everlit – Unbreakable (Single)

© Everlit

 

English version below

 

Geschrieben von Michi Winner

Band: Everlit

Song: Unbreakable

Genre: Hard Rock

Plattenfirma:

Veröffentlichung: 15. Februar 2019

 

Everlit sorgen hier für eine Premiere meinerseits. Dies wird meine erste Rezension über eine Single und noch dazu auch in zwei Sprachen veröffentlicht. Um mich so weit zu bekommen, musste erstaunlich wenig passieren. Ich bin online über die Jungs aus Philadelphia gestolpert, habe in einige ihrer älteren Songs rein gehört und war so begeistert, dass ich diese Rezension unbedingt machen wollte.

Zu Hause in den Staaten haben Everlit 2015 einen raketenmäßigen Start hingelegt und waren bereits mit ihrem ersten Song auf Platz 35 der Charts. Mir waren sie allerdings bisher leider unbekannt.

Auch mit “Unbreakable” liefern Everlit harten Rock mit griffigen Riffs, die durch Basslinien noch verstärkt werden. Auch das Schlagzeug leistet hier ganze Arbeit und sorgt für den nötigen Drive, still sitzen ist hier nicht drin. Eingebettet ist das ganze in eine catchy Melodie und auch eine Hookline hat man nicht vergessen. Gekrönt wird der Song von Ryan Panfils Stimme, die einen gewissen Wiedererkennungswert hat und der gesanglich hier eine wahre Glanzleistung liefert: druckvoll, gefühlvoll, hohe Variation in der Stimmlage, Power, hier bleibt kein Wunsch offen.

Einen Fehler hat der Song leider dennoch: Er ist zu kurz! Wenn ich mich schon mit einem Song, statt mit einem ganzen Album, begnügen muss, dann hätte ich gerne mehr als 3:15 Minuten gehabt. Jeder Fan von typischem US-Hard Rock im Stil von Tremonti und Godsmack sollte sich diese Jungs auf keinen Fall entgehen lassen!

Von mir gibt es 10 von 10 Hellfire-Punkten!

 

 

Line-Up:

Ryan Panfil: Gesang
Jordan Panfil: Gitarre
Anthony Michael: Gitarre
Fidelity: Schlagzeug
Kyle Wegman: Bass

 

weitere Informationen:

Homepage

Facebook

Twitter

Instagram

YouTube

 

 

English version:

 

Edited by Michi Winner

Artist: Everlit

Song: Unbreakable

Genre: Hard Rock

Label:

Release: February 15, 2019

 

Everlit provide for a premiere on my part. This will be my first review of a single and also published in two languages. To get me this far, surprisingly little had to happen. I tripped over the guys from Philadelphia online, listened to some of their older songs and was so excited, that I wanted to do this review.

At home in the States, Everlit made a rocket-like start in 2015 and were already number 35 on the charts with their first song. Unfortunately I didn’t know them yet.

Also with “Unbreakable” Everlit deliver hard rock with catchy riffs, which are even reinforced by bass lines. Also the drums do a lot of work and provide the necessary drive, sitting still is not possible here. The whole thing is embedded in a catchy melody and they haven’t forgotten a hookline either. The song is crowned by Ryan Panfils voice, which has a certain recognition value and which delivers a true brilliance: powerful, sensitive, high variation in the vocal range, power, no wish remains unfulfilled.

Unfortunately, the song still has one mistake: It’s too short! If I had to be content with one song instead of a whole album, then I would have liked to have more than 3:15 minutes. Every fan of typical US hard rock in the style of Tremonti and Godsmack should not miss these guys!

I give you 10 out of 10 Hellfire-Points!

 

Line-Up:

Ryan Panfil: vocals
Jordan Panfil: guitar
Anthony Michael: guitar
Fidelity: drums
Kyle Wegman: bass

 

more information:

Homepage

Facebook

Twitter

Instagram

YouTube

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.