Dream Evil – Six

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: Dream Evil
Album: Six
Plattenfirma: Century Media Records (Sony Music)
Veröffentlichung: 26. Mai 2017

 

Im Herbst 1999 begann alles für Dream Evil, als Fredrik Nordström den Wunsch nach einer eigenen Band hegte. Seitdem sind 17 Jahre vergangen und fünf Studioalben stehen auf der Haben-Seite. Geschlagene sieben Jahre nach “In the Night” (2010) erscheint nun am 26.Mai 2017 das sechste Studioalbum “Six”.

Dream Evil – bestehend aus Produzentenlegende Fredrik Nordström (In Flames, At The Gates, HammerFall, Arch Enemy, Bring Me The Horizon, etc.) an der Lead-Rhythmus-Gitarre, Niklas Isfeldt (Lead Vocals), Mark U Black (Lead Lead Gitarre), Peter Stålfors (Lead Bass) und Patrik Jerksten (Lead Drums) liefern auf dem aktuellen Album Metal-Hymnen nonstop in Melodic-Power-Metal Manier. Die Cover-Artwork für das Album wurde wieder von Gustavo Sazes (Arch Enemy, Amaranthe, Firewind) erstellt.

Die Göteborger begeistern von Anfang an. Sei es mit dem stampfend beginnenden Opener “Dream Evil”, dem vor Power strotzenden “Antidote” oder der Feuerzeug (natürlich mit Flamme) schwenkenden Halbballade “Creature of the Night”. Bei “Hellride” kann ich mich dem Eindruck nicht erwehren, als kenne ich den Anfang von jemand anderem (ich meine Black Sabbath / Ozzy Osbourne). Musikalischer Zufall? Neue Interpretation? Hm wer weiß. “Too Loud” und “44 Riders ” lassen noch einmal deine Haare in rotierender Kopfbewegung fliegen (sofern man noch welche hat) und mit dem balladesk-schwer, gefühlvollen, vor Riffs strotzenden”We Are Forever” findet dieses Kraftpaket nach ca. 52 Minuten seine verdiente “Ruhe”. Dies meine ich positiv. Ob es eine Weiterentwicklung zu den Vorgängeralben ist oder nicht, entscheidet selbst.

Fazit: Dream Evil gehört auf jeden Fall zur Speerspitze des Melodic-Power-Metals und das allemal verdient.

 

Trackliste:

1. Dream Evil 05:19
2. Antidote 03:24
3. Sin City 04:55
4. Creature of the Night 04:44
5. Hellride 03:40
6. Six Hundred and 66 03:40
7. How to Start a War 04:18
8. The Murdered Mind 03:13
9. Too Loud 03:45
10. 44 Riders 04:57
11. Broken Wings 04:09
12. We Are Forever 05:11

 

weitere Infos:

http://www.dreamevil.se/

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.