Dennis Kassner veröffentlicht mit “Northern Lights” die erste Single eines ganz besonderen Projektes

Photo by Melanie Lorenzen – Studioline Photography

Die Stimme ist das Aushängeschild eines jeden Songs und stellt den Sänger oder die Sängerin immer in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, denn die gesungenen Worte sind es meist, die einem Lied erst seinen Charakter und seine Individualität verleihen.

Diese Erfahrung dürfte auch Dennis Kassner schon sehr oft gemacht haben, denn schließlich war der Sänger nicht nur als Frontmann der Band Panic For Silence, sondern auch mit seinem Metalcore-Solo-Projekt Omnis Lacrima schon die stimmliche Visitenkarte vieler Songs. Aber manchmal sind Worte einfach nicht genug und so hat der Künstler bei seiner heute veröffentlichten Single “Northern Lights” seinen Platz im Rampenlicht geräumt für ein Instrument, welches ganz ohne Worte Emotionen, Gedanken und Bilder vermitteln kann wie kaum ein anderes – das Cello.

Nachdem er bereits zahlreiche befreundete Bands und Künstler als Cellist unterstützt hat, setzt er dieses nun in seiner eigenen Musik ein und zaubert eine cinematische Erzählung, die emotionale und epochale Bilder vor dem inneren Auge hervorzaubert. Ein beeindruckender Tanz zwischen symphonischer Wirkweise, kraftvollem musikalischen Ausdruck und atmosphärischer Klangwelt. 

Begleitet wird die Musik dabei von den epischen Bildern des Videos zu “Northern Lights”, welches in Zusammenarbeit mit Sebastian Pielnik Film entstand und die das Narrativ des Songs weitgreifend unterstreichen. Für die klangliche Veredelung des Stückes zeichnet Timo Bonner von Megablaster Recordings verantwortlich, der damit zeigt, dass er auch abseits seiner gewohnten musikalischen Gefilde die Seele eines Liedes hervorragend erfassen kann.

Weitere Infos:
Dennis Kassner bei Facebook
Website von Dennis Kassner

News geschrieben von Katja Maeting

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.