Deathrow – Deception Ignored (Remastered 2018)

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Deathrow
Album: Deception Ignored (Remastered 2018)
Genre: Thrash Metal
Plattenfirma: Noise Records / 2018 Sanctuary Rocords
Veröffentlichung: 30.März 2018

 

Das dritte Album der Düsseldorfer Thrasher Deathrow erschien ursprünglich am 1. Januar 1988 und war auch zugleich das Letzte, dass unter dem deutschen Independent-Label Noise Records erschien. 1992 wurde unter West Virginia RecordsLive Beyond” veröffentlicht. Nach Streitigkeiten mit der Plattenfirma, kam 1992 das Aus nach gerade mal 8 Jahren.

Gut dreißig Jahre später kommt diese Perle als remastered mit 8 Titel inkl. einem instrumentalen zurück. Komplex experimentellere Stücke und Strukturen gegenüber den beiden Vorgängern, progressive und kreativ, aber ohne den Thrash-Metal außer acht zu lassen, begegnen und erwarten mich hier, genauso wie vor drei Jahrzehnten. Eben cool!

Sehr schade finde ich es, dass man hier bei der neuen Version 2018 keinerlei Bonus-Track wie Demo -oder rare Aufnahmen mit raufgebracht hat. Gab es etwa keine? Das kann ich nicht glauben. Nun gut, dann sei es so. Damit endet nach 46:57 min. meine Reise, meine Erinnerung zurück in meine  Jugend und vollem lang lockigem Haare.

 

Trackliste:

1. Events in concealment
2. The deathwish
3. Triocton (instrumental)
4. N.L.Y.H.
 5. Watching the world
 6. Narcotic
7. Machinery
8. Bureaucrazy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.