Crowbar – The Serpent Only Lies

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: Crowbar
Album: The Serpent Only Lies
Plattenfirma: Steamhammer (SPV)
Veröffentlichung: 28. Oktober 2016

 

Crowbar ist eine Sludge-Band aus New Orleans, Louisiana (USA). Sludge ist ein Musiksubgenre, das sich vornehmlich dem Hardcore Punk, Stoner Rock und Doom Metal entlehnt. 1989 gegründet (da noch unter dem Namen Slugs), erschien das erste Album “Obedience Thru Suffering” 1992. 25 Jahre sind seit dem Debüt vergangen und sie sind immer noch da (positiv gemeint), was man von vielen anderen leider nicht mehr behaupten kann. Natürlich aus den unterschiedlichsten Gründen. Das Studioalbum Nummer Zwölf steht bzw. stand (jetzt rückblickend) in den Startlöchern.

Es DOOMt wunderbar: schleppende Groovs, fesselnd, düster, kraftvoll, treffsicher und stets melodisch, heavy, alles gewürzt mit einer großen Priese Oldschool-Esprit, gelegentlichen Uptempo-Hardcore-Passagen und der unverkennbaren Stimme von Mastermind Kirk Windstein. Das Album begeistert mich und überrascht auch auf die eine oder andere Weise. Sei es mit der Ballade “Song Of The Dunes” – etwas seicht – langsamen für harte Männer, wo natürlich keine Feuerzeuge oder ähnliches, sondern Bierflaschen geschwenkt werden oder meine beiden Favoriten “I Am The Storm” und “The Serpent Only Lies”. Zwei Titel für die müden und knackigen Knochen, die in den Uptempo Momenten wieder jung werden. Bewegung ist angesagt. Zum Glück teilen sich die Passagen in den Songs altersgerecht auf. Nun habe ich mich genug auf den Arm genommen, daher hier ein kurzes und abschließendes Fazit:  Zehn treffsichere und zielgenaue Einschläge in 44:59 min.!

 

Trackliste:

1. Falling While Rising
2. Plasmic And Pure
3. I Am The Storm
4. Surviving The Abyss
5. The Serpent Only Lies
6. The Enemy Beside You
7. Embrace The Light
8. On Holy Ground
9. Song Of The Dunes
10. As I Heal

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/crowbarmusic/?fref=ts

 

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.