Bongzilla – Weedsconsin

© Bongzilla

von Mathias Keiber
Band: Bongzilla
Album: Weedsconsin
Genre: Stoner Metal
Plattenfirma: Heavy Psych Sounds Records
Veröffentlichung: 23. April 2021

Da sind sie wieder, die Freunde röhrenförmiger Wasserspfeifen und schlechter Wortspiele. Die Rede ist natürlich von Bongzilla, die 16 Jahre nach „Amerijuanican“ den „Cheese State“ Wisconsin mit „Weedsconsin“ verballhornen. Getan hat sich in den anderthalb Dekaden der Abstinenz (natürlich nur musikalisch) wenig bis gar nichts – und das ist auch gut so.

Texte kommen nach wie vor sporadisch zum Einsatz und werden generell eher ausgekotzt als gesungen. Hauptsächlich geht’s bei Bongzilla nach wie vor um zweierlei: Riffs und Jams. Mit beidem hält man sich gerne auch mehrere Minuten am Stück auf. Und ganz ehrlich: Warum auch nicht? Wer Bongzilla heißt, der sucht per se nicht in jeder Ecke nach Anerkennung und neuen Fans.

In seiner Nische wird das Trio mit dem neuen Album aber ohne jeden Zweifel wieder für freudig grinsende Gesichter sorgen. Was mir persönlich besonders gut gefällt, ist die Produktion: Fuzz bis sich die Bong biegt, dazu staubtrockene, brettharte Beats. Könnte ich mir stundenlang anhören.

8 von 10 Hellfire-Punkten.

Songs
1 Sundae River
2 Free The Weed
3 Space Rock
4 The Weedeater
5 Earth Bong, Smoked, Mags Bags
6 Gummies

Links
Das Album auf Bandcamp 
Die Band auf Bandcamp 
Das Label auf Bandcamp

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.