Blodhemn – Mot Ein Evig Ruin

© Blodhemn – Mot Ein Evig Ruin

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Blodhemn
Album: Mot Ein Evig Ruin
Genre: Black Metal
Plattenfirma: Soulseller Records
Veröffentlichung: 15. Februar 2019

 

Das norwegische Ein-Mann Projekt BLODHEMN (gegründet 2004) geführt von Mastermind Invisus kehrte vor kurzem mit dem dritten Album aus den dunklen Wäldern, aus den Tiefen der Schluchten Norwegens empor und zurück. Mittlerweile hat man sich für so denke ich die entsprechenden Liveauftritte Musikanten mit an Bord geholt. 

Eine Black Metal Band aus Norwegen zu sein, ist definitiv nicht einfach. Warum? Namen wie Mayem, Burzum, Immortal, Darkthrone, Satyricon, Ulver, Emperor, Gorgoroth oder Dimmu Borgir sollten Beispiele genug sein. Kann man deren Kultstatus überhaupt als “Neuling” noch was entgegensetzen oder gar einfallsreiches präsentieren? Ich sage hier bei BLODHEMN definitiv JA!

Schnelle und furiose Thrash Metal Riffs werden perfekt kombiniert mit der entsprechenden schwarzen musikalischen Kunst. Der Gesang reicht von wilden Screams bis hin zu cleanen sauberen Passagen. Interessant, atmosphärisch und kreativ angelegt ist dies Album allemal. Zwei Beispiele wären “Østfront” und “Nordhavs Speil” die auch zu meinen Favoriten gehören, neben dem klaren und lebendigen “Uante Krefter I Fra Nord” was eine gewisse Urgewalt und Mystic auf seine Art ausstrahlt. Ein Song der bei mir in Dauerschleife läuft, neben dem fulminanten Brett “Dra Te’ Helvete“. Grandios!

Fazit: knapp 44 Minuten feinster Black Metal in Kombination mit anderem, der sich in deine winterlich gefrorenen Adern fräst.

Von mir gibt es 9,5 von 10 Hellfire-Punkten!

 

Trackliste:

  1. Ruin (Intro)
  2. Det Gjekk Ein Faen
  3. Døgenikt
  4. Østfront
  5. Nordhavs Speil
  6. Uante Krefter I Fra Nord
  7. Dra Te’ Helvete
  8. Mot Midnatt

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/Blodhemnnorway/

https://soulsellerrecords.bandcamp.com/album/mot-ein-evig-ruin

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.