Balls Out – Too Big To Handle (EP)

(C) Big Balls

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Balls Out
Album: Too Big To Handle (EP)
Genre: Rock’n Roll
Plattenfirma: M & O Music
Veröffentlichung: 09.03.2018

Bei BALLS OUT fällt mir spontan das gleichnamige dritte Album der US-Vorzeige-Poser Steel Panther ein. Von der französischen Combo diesen Namens hatte ich zugegebenermaßen bislang noch nicht gehört, was aber auch nicht verwunderlich ist, denn das Quartett wurde erst vor gut eineinhalb Jahren gegründet und hat nun ihre erste EP “Too Big To Handle” am Start. Doch während die Amerikaner eher für Spandex Hosen, bunte Klamotten und furchtbare Frisuren stehen, kommen einem bei den Jungs aus unserem Nachbarland eher verwaschene Jeans, Lederjacken und Bier in den Sinn.

Auch musikalisch gehen die beiden Bands unterschiedliche Wege. Während Steel Panther in Auftreten und Texten dem Glam Metal der 80er Jahre frönen, setzen BALLS OUT auf erdigen, harten Rock’n Roll, irgendwo in der Schnittmenge zwischen Bands wie Airbourne und Motörhead. Die Songs ballern ohne große Schnörkel, sondern sehr direkt auf den Punkt aus den Boxen, d.h. ausufernde Soli etc. sucht man hier vergebens. Songtitel wie “Bad Wolf”, “Born To Loose” oder auch “Balls Out” tun dabei ihr übriges, um das Image der harten Jungs zu verstärken. Sänger Pat Gioan’s Organ klingt dabei ähnlich knorrig – wenn auch nicht ganz so heiser – wie der unvergessene Lemmy (R.I.P.). Die Instrumental-Fraktion leistet einen ordentlichen Job, wobei die Songs ehrlicherweise auch eher simpel gestrickt sind. Auch die Produktion geht in Ordnung und braucht sich hinter der internationalen Konkurrenz sicherlich nicht zu verstecken.

Als Anspieltipps würde ich mal die mitgröhlbare Midtempo Nummer “Bad Wolf” und die erste Single “Balls Out” nennen, wobei letztere sicherlich die eingängigste der fünf Stücke darstellt.
Insgesamt eine gelungene Premieren EP der Franzosen, die sicherlich Freunden räudigen Rock’n Rolls gefallen dürfte. Man darf zudem gespannt sein, was da im Laufe des Jahres noch auf uns zu kommt, denn eine zweite EP ist für ebenfalls für 2018 angekündigt.
 

Trackliste:

1. Intro – Time to Get Your Balls Out
2. Let Me Go
3. Wet and Late
4. Bad Wolf
5. Born to Lose
6. Balls Out

Line Up:

Pat Gioan: Gesang, Bass
Yann Vautrin: Gitarre
Sonny Micucci: Gitarre
Pierre Pizana: Drums

Mehr Infos:

Balls Out auf Facebook
Video zu “Balls Out”  

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.