Artemis Rising und Maelføy starten das Jahr 2020 zusammen auf “The New Chapter” Tour

Die richtige Mischung aus Gegensätzen und Gemeinsamkeiten macht ein gutes Team aus. Somit ergeben Artemis Rising und Maelføy eine verdammt schlagkräftige Kombination, die im Januar und Februar 2020 zusammen die Bühne erobern wird. Beide Bands sind noch jung, können aber schon auf zahlreiche Shows zurückblicken und haben erfolgreiche Releases in ihrem Portfolio stehen. Musikalisch sind sie im Core verwurzelt, bringen aber ihre ganz eigenen Facetten in diesen Sound mit ein und sie verfügen jeweils über einen Frontmann, der das breite Spektrum von Cleans bis Shouts abwechslungsreich abdeckt. 

©Artemis Rising

Artemis Rising kommen aus Soltau und seit der Bandgründung 2013 arbeiten die fünf mit hoher Konzentration an der Fusion aus Metalcore und Post-Hardcore in ihrem Sound. Dabei verstehen sie es immer wieder zu überraschen, klassische mit modernen Elementen zu verbinden und so neue Wege zu betreten – mal die einfachen und mal die technisch verwinkelten. Verlässliche Konstante in der Musik der Formation sind aber immer das hohe Energielevel der Songs und der ansteckende Spaß, den die fünf auf der Bühne haben.

Die 2014 veröffentlichte erste EP ““Your Gods Won’t Save You Now” war dabei der Ausgangspunkt für die musikalische Entwicklung von Artemis Rising. Mit dem Release ihres Debüt-Albums “Ascension” im letzten Jahr zeigten die Jungs dann, was sie wirklich drauf haben und machten mit einer abwechslungsreichen Scheibe Eindruck. Und das sie definitiv in der Lage sind, stimmig über den Tellerrand zu schauen, bewiesen die fünf zuletzt mit dem Cover des Usher-Songs “Yeah”. Nun schlagen sie mit neuen Songs und neuer Live Show das nächste Kapitel ihrer Bandgeschichte auf und das wird dort gefeiert, wo sich Artemis Rising am wohlsten fühlen – auf der Bühne.

© Maelføy

Die Bandgeschichte von Maelføy ist etwas kürzer als die ihrer Tour-Begleitung, aber das bedeutet keineswegs, dass sie nicht locker mithalten können. Seit ihrer Gründung im September 2017 haben die Jungs aus Ganderkesee auf zahlreichen Bühnen Live-Erfahrung gesammelt. Den Schwerpunkt ihres Sounds legen sie dabei auf melodischen Post-Hardcore, verstehen es aber auch, Einflüsse und Ideen von Punk bis Metalcore stimmig in diesen zu integrieren. 

Fast pünktlich zum ersten Band-Jahrestag erschien die Debüt-EP “The World In Chains”, mit der die fünf ihre Musik auch abseits von Live Shows verfügbar machten und ihre Fan-Base weiter ausbauen konnten. Schon damals gab es übrigens Schnittmengen mit Artemis Rising, in Form eines Features von Gitarrist Rickelbeef , der mit einem Wechsel des “Instruments” überraschte. Aber auch alleine können Maelføy ziemlich überraschen, das bewiesen sie im Juli 2019 mit dem Release des Akustik-Songs “Lost With You”. Übrigens eine weitere Gemeinsamkeit mit ihren Reisegefährten, denn auch Artemis Rising können Akustik. Back to the roots -aber in der Version 2.0- ging es dann im August mit der nächsten Single “Decay”, mit der die fünf weiter am nächsten und vielversprechenden Kapitel ihrer Bandgeschichte schrieben.

Das neue Jahr wird also viel neue Musik bringen und dazu Live-Shows, welche die Temperaturkurve steil nach oben schrauben werden. Hier könnt ihr die beiden Bands live erleben:

The New Chapter Tour:

17.01.20 – Oldenburg
18.01.20 – Oelde
25.01.20 – Walsrode
01.02.20 – TBA
08.02.20 – Hannover
15.02.20 – Osnabrück
21.02.20 – Wilhelmshaven
22.02.20 – Hamburg
29.02.20 – Kiel

Weitere Termine sind in Arbeit

Weitere Infos:
Artemis Rising bei Facebook
Artemis Rising bei Instagram

Maelføy bei Facebook
Maelføy bei Instagram

News geschrieben von Katja Maeting

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.