Archangel AD. – Warband (EP)

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Archangel AD.
Album: Warband (EP)
Genre: Thrash Metal 
Plattenfirma: Horsemen Records
Veröffentlichung: 11. Januar 2019

 

Die Jungs aus Edinburg in Texas veröffentlichen zum Anfang des kommenden Jahres ihre Debüt EP “Warband” (eigentlich hatte ich den 30. Juni 2018 im Sinn, aber ich denke da spielen die unterschiedlichen Releases zwischen den Kontinenten eine Rolle), bestückt mit sechs Titeln und einer Gesamtlänge von 31:22 Minuten. Das Quartett besteht aus: Justin Lopez / Bass, Vocals – Edward Vera Jr. / Drums – Jacob Garcia/ Guitars und Matthew Karr / Guitars.

Warband bietet mir geradlinigen, aber auch grobkantigen Thrash-Metal. Kraftvoll getriebene Gitarrenriffs sind genauso vertreten wie eine ordentliche Bassline, jeder menge Kreativität, die mit der nötigen Power versehen ist und wurde. Mit Sänger Justin Lopez, dessen stimmliche Präsenz und Darbietung eine Offenbarung ist, ab und zu wie eine Mischung aus James Hetfield und Dave Mustaine klingt, haben den perfekten stimmlichen Part an der Front.

Hier passt und greift alles perfekt ineinander, die Gitarristen Jacob Garcia und Matthew Carr bilden ein gemeinsames 6-Saiter Rhythmus-Duo, was dem geneigten Hörer und seinen Gehörgängen coole metallische Momente beschert. Beispiele dafür wären “Blightning” oder auch “Metal Horde“. Das es auch gediegen schwerer und schleppend mit einem Hauch Doom gehen kann, beweisen mir die Jungs bei “Evil Dreams“.

Fazit: Hier ist jede Menge Talent vorhanden und die jungen Texaner überraschen mich mehr als positiv mit ihrer Debüt EP. Klasse! Ich bin gespannt, was sie mir auf einem kompletten Album abliefern können. 

Von mir gibt es 9 von 10 Hellfire-Punkten!

 

Trackliste:

  1. Unto the Evil
  2. Blightning
  3. Warband
  4. Enter the Temple
  5. Evil Dreams
  6. Metal Horde

 

weitere Infos:

https://archangelad.bandcamp.com/releases

https://www.facebook.com/ArchangelA.D/

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.