Candlemass – Death Thy Lover

81K1J0QPR3L._SL1200_

Geschrieben von Svęn Svenssøn
Band: Candlemass
Album: Death Thy Lover (Ltd.Edt.EP)
Plattenfirma: Napalm Records (Universal Music)
Veröffentlichung: 3. Juni 2016

 

Schweden – Seen, Wälder, Natur, Pippi Langstrumpf, Absolut Wodka, Amon Amarth, Deathstars und natürlich: CANDLEMASS!

Am Anfang der 80er Jahre gegründet, erschien 1986 das Debütalbum „Epicus Doomicus Metallicus„. Dies war wegweisend für eine noch damals junge Szene.

Candlemass liefern uns hier eine EP (4 Titel) mit schweren langsamen Gitarrenriffs, wehmütig – düsterer Atmosphäre, einfach Klasse. Gepaart mit der gesanglich wundervoll passenden Stimme von Mats Leven (seit 2012 in der Band), bin ich bereit für die Empfängnis.

„Death Thy Lover“, „Sleeping Giant“, „Sinister And Sweet“ und „The Goose“ vereinen all das, was eben perfekten Doom-Metal ausmacht. Als Ausgangs -und Bezugspunkt gelten Black Sabbath.

Songs wie „Hand Of Doom“ oder „Electric Funeral“ vom zweiten Black Sabbath Album „Paranoid“ (1970), gelten als Vorreiter. Damals noch in ihrer Schlichtheit, im Vergleich zu heute. Aber alles hat seine Reize, trotz der vergangenen Zeit.

Wer Black Sabbath in seiner Musiksammlung sein eigen nennt, kann hier aus meiner Sicht bedenkenlos zuschlagen. Natürlich kommt das Ganze nun viel epischer aus den Boxen.

Obwohl es „nur“ eine EP mit einer Spielzeit 24:48 min. ist, gebe ich volle Punktzahl! Die Empfängnis hat bei mir Früchte getragen!

,,Schließe die Augen und ich entführe Dich auf das dunkle Schloss“

10 von 10 Hellfire Punkten!

Tracklist:

  1. Death Thy Lover
  2. Sleeping Giant
  3. Sinister And Sweet
  4. The Goose

 

mehr Infos:

http://candlemass.se/

https://www.facebook.com/candlemass

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.